Menu

Gullborgarhellir und Vegghellir auf der Snaefellsnes Halbinsel

Lavahöhlen und heiße Quellen der Wikinger

Im Hnappadalur, östlich der Halbinsel Snæfellsnes, gab es eine Eruption in prähistorischer Zeit, bei welcher der Krater Gullborg und das Lavafeld Gullborgarhraun geschaffen wurden, welches rund 15 km² abdeckt.


Dauer: Flexibel

Verfügbarkeit: Auf Anfrage

Inklusive:

Abholservice & Rückfahrt nach Reykjavik, geführte Höhlentour, Taschenlampe, Handschuhe und Helm.

Mitzubringen:

Warme Kleidung, feste Schuhe.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an: info@extremeiceland.is

Upon request.

For groups only (not scheduled tour)

Contact us about availability...


Tourbeschreibung

Die Magma floss in mehrere sehr großen unterirdischen Gänge, aus diesen Gängen wurden später die heutigen Lavatunnel.

Der Vulkan Gullborg ist ein großartiger Krater und es lohnt sich ein Blick darauf zu werfen. Wälle aus erstarrter Lava und kleine Stellen auf der Oberfläche der Lava zeigen deutlich, wie die geschmolzene Magma einmal geflossen ist. Gullborgarhellir ist der längste aller Lavatunnel in diesem Lavafeld. Die Lavaröhre erstreckt sich von einer Klippe nicht weit vom Krater selbst.

Inside Vegghellir cave Iceland

Vegghellir hat tolle Violetttöne

Die Länge der Höhle beträgt etwa 670 Meter. Die ersten 170 Meter der Höhle sind entstanden, als Lava eines zweiten Ausbruchs auf die bereits erstarrte Lava geflossen ist und diese Zunge formte. Dieses Teilstück ist recht felsig, aber wenn der Teil überwunden ist, erstreckt sich vor Ihnen bis zum Ende des Tunnels ein flacher Boden. Die Decke der Höhle ist nicht eingestürzt, die Höhle ist insgesamt relativ groß und es gibt eine üppige Menge an Lavaformationen, was Ihnen große Freude bereiten wird, die Höhle zu erkunden. Nach etwa 260 Metern gelangen Sie an eine Gabelung in zwei Richtungen, die beiden Tunnel sind etwa so groß wie der Haupttunnel und stoßen nach einer Weile wieder aufeinander. Jeder Tunnel ist nahezu so breit, wie die Hauptröhre selbst.

Im innersten Teil der Lavahöhle ist der Zutritt verboten und durch eine Begrenzung markiert, um die fragilen Lavaformationen zu schützen und für die Nachwelt zu erhalten. Von dieser Kette aus können Sie jedoch die fragilen Lavaformationen gut sehen, jedoch sollten Sie keinesfalls dieses Verbot missachten! Der Lavatunnel Vegghellir ist der zweitlängste im Lavafeld Gullborg. Er ist rund 320 Meter lang und läuft parallel zum Gullborg-Lavatunnel, ist also nicht weit davon entfernt.

Exotic bathing near Vegghellir cave Iceland

Baden wie ein Wikinger

Im Inneren der Höhle angekommen, sehen Sie zwei zylindrische Kammern, welche jeweils rund 7 Meter breit und 10-12 Meter hoch sind. Jede Kammer hat große Felssockel, die an den Wänden entlang laufen und deutlich zeigen, wie die Lava die meiste Zeit geflossen ist. Nicht weit vom Boden der Höhle befindet sich ein Kamin, 13 Meter lang, welcher schnurstracks zur Oberfläche verläuft. Eine enorme Menge an Magma muss in früheren Zeiten durch den Schornstein geflossen sein. Die Höhle Vegghellir hat ihren Namen von einer „Wand“ abgeleitet, welche sich nach etwa 74 Metern in der Höhle befindet. Die Mauer steht senkrecht zum Boden des Lavatunnels, ist rund 4,5 Meter breit und ist aus Schutt und Einsturzteilen errichtet. Die Wand hat etwa Mannshöhe und erstreckt sich fast bis zum Dach der Lavahöhle.

Abgesehen von der Mauer finden sich keinerlei vom Menschen geschaffene Relikte. Es wird angenommen, dass die Wand von den geächteten Verbrechern, welche in der Höhle um das Jahr 1222 hier Unterschlupf suchten, errichtet worden ist. Die Banditen waren in der Lage, sich zu verteidigen und vor Angriffen zu schützen, aber sie wurden dennoch gefangen genommen, als sie sich von der Höhle entfernten und in einem nahegelegenen Pool ein Bad nahmen. Die Lavahöhle ist in sogar in einer der isländischen Sagas (Die Sturlunga Saga) erwähnt, galt allerdings bis zum Jahr 1957 als verloren bis sie wiederentdeckt wurde. Die Lavahöhle, mit der Wand der Wikinger aus dem Jahr 1222 und dem Schornstein in der Höhle ist eine besondere Sehenswürdigkeit und auf alle Fälle einen Besuch wert.

Natural bathing near Vegghellir cave Iceland

Naturbäder in der Halbinsel Snæfellsnes

Der Warmwasserpool, welchen die gesetzesbrecherischen Wikinger seinerzeit aufsuchten um ein Bad zu nehmen, ist in unmittelbarer Nähe und es lohnt sich, nach der Besichtigung der Höhle es den Gesetzesbrechern gleich zu tun und ein angenehmes Bad zu nehmen. Das Hnappadalur-Tal hat ein wertvolles Mineralwasser vorzuweisen, welches hier in der Gegend den größten Minarelgehalt besitzt, sein Name lautet Raudamelsolkelda. Löschen Sie Ihren Durst mit diesem hervorragenden Mineralwasser bevor wir die alte Kirche in der Nähe besichtigen und schlussendlich zurück nach Reykjavik fahren.

Die Tour nach Hnappadalur ist eine Tagestour, kann aber auch als ein Teil einer größeren Tour gebucht werden.

Fully licensed travel agency & tour operator