Menu

Halten Sie den Daumen raus!

Juli 19, 2014

Unser neuer Praktikant, Michiel Aus Belgien wollte seine Erfahrungen vom Hitchhiking in Island teilen. Eine Art des Transports, die davon lebt, Leute zu fragen, normalerweise Fremde, für eine Weile mitfahren zu können im Auto oder Fahrzeug. Lesen Sie welche Erfahrungen er auf dem Weg durch Island gemacht hat - als er bei Fremden ins Auto gestiegen ist!


Islanderfahrungen

Hæ!

Mein Name ist Michiel, ein 23 Jahre alter Belgier. Ich bin um Island gehitchhiked vor zwei Jahren und bis heute war das - ohne Übertreibung - die beste Reiseerfahrung, die ich je gemacht habe. In diesem Blog teile ich meine persönlichen Erfahrungen und einige hilfreiche Informationen, die Ihnen beim Hitchhiken in Island helfen könnten.

“Ist hitchhiken nicht gefährlich?” fragen Sie sich vielleicht. Das hier mein Freund ist Island und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, es gibt keinen sichereren Ort zum hitchhiken als hier! Außerdem ist es eine der besten Arten durch das Land zu reisen, da Sie einfach der Ring Road folgen können, auch bekannt als Route 1, die immer der Küste folgt. Aber bevor Sie denken: "Keine Chance, das ich am Highway lang spaziere - Ich bin doch nicht lebensmüde!" lassen Sie mich Ihnen etwas Perspektive geben.  

Einmal um Island

Wieso in Island hitchhiken?

Das isländische Straßensystem ist der Traum jeden Hitchhikers. Die Ring Rroad ist vergleichbar mit einer normalen Landstraße - eine sehr ruhige, an einem Sonntag. Sie fahren entweder nach Westen oder Osten auf der Straße, was es sehr einfach macht der Straße zu folgen, es ist praktisch unmöglich sich zu verfahren. Wegweiser sind einfach zu lesen und Sie werden sie schon aus Kilometern Entfernung erkennen (außer im Winter natürlich). 

Das beste daran dieser Straße zu folgen ist, das Sie kaum Häuser sehen werden. Stattdessen sehen Sie unglaubliche Gletscher, einsame Berge, Lavafelder, wilde Flüsse, endlose Graslandschaften, Fjorde, tosende Wasserfälle, Moos in allen Farben, Rentiere, Geysire, heiße Quellen, Eisberge, Vulkane und so weiter. 

Viele kleine Dörfer, Siedlungen und Unterkünfte liegen entlang der Straße, sodass Sie einfach einen Schlafplatz ohne großen Umweg finden. 

Geothermalregion Geysir

Abgeholt werden

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen Keflavik (Südwest Island) starten Sie Ihre Reise wahrscheinlich mit dem Weg nach. Sie können entweder hitchhiken oder einen der Shuttlebusse in die Innenstadt von Reykjavik nehmen.

Reykjavik zu verlassen, während Autos schnell in alle Richtungen fahren, ist der schwierigste Teil. Alleine an der Straße stehen kann gefährlich sein und Autos können nicht sehr einfach halten. Versuchen Sie es auf einer ruhigeren Straße oder einer Tankstelle. Wenn Sie schnell aus der Stadt wollen nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel, oder einfach einen Bus, es gibt keine Züge in Island. Sie sollten allerdings nicht eilig haben Reykjavik zu verlassen. Es ist eine lebhafte Stadt mit vielen interessanten Gebäuden und einem noch besseren Nachtleben zum Entdecken. 

Isländische Berglandschaft

Außerhalb von Reykjavik sollten Sie nicht zu viel Verkehr erwarten. Zuerst scheint das ein echter Nachteil zu sein, weil mehr Autos auch mehr Möglichkeiten bedeuten. Trotzdem mit einem lächeln und etwas Glück kommen Sie gut voran! Isländer und Touristen, die Sie an der Straße sehen mitten im nichts, haben das Gefühl Sie mitnehmen zu müssen. Natürlich werden Sie nicht immer Glück haben und sollten etwa eine Stunde warte Zeit jeweils einplanen. Aber auch das ist kein Nachteil, Sie haben immerhin das Glück mitten in einer Postkarten Landschaft zu warten. 

Die Wahrscheinlichkeit von Touristen oder Einheimischen mitgenommen zu werden liegt bei 50/50. Beides hat seine Vorteile. Ein Isländer kann Ihnen unzählige Geschichten und wie wunderbar Island ist erzählen. Mit Touristen haben Sie eine größere Chance die üblichen Attraktionen zu sehen. So oder so, beides ist großartig!  

Islandpferd

Wohin fahren?

Egal, ob Sie Richtung Norden oder Süden fahren, es ist Ihnen überlassen. Wenn Sie in Keflavik/Reykjavik anfangen, wird die südwestliche Richtung am Einfachsten sein. Touristen, die einen Mietwagen haben für eine kurze Zeit, fahren oft nach Jökulsarlon, ein Gletschersee gefüllt mit Eisbergen. Aber Touristen, die die gesamte Ring Road fahren, fahren in beide Richtungen. Das steigert Ihre Chance mitgenommen zu werden.

Wenn Sie Island besuchen gibt es ein paar Orte, die Sie definitiv sehen müssen. Der Goldene Kreis ist immer einen Besuch wert und wieso fügen Sie dem Ganzen nicgt ein wenig aufregung hinzu und gehen schnorcheln zwischen zwei Kontinenten, wenn Sie schonmal da sind? Desweiteren sollte Sie Wale beobachten gehen in Husavík, vielleicht fahren Sie mit dem Fahrrad um den See Mývatn, erkunden die geothermal Region in Hveravellir, beobachten Eisberge und Robben in Jökulsarlon, sehen Papageientaucher auf den Westmänner Inseln und machen eine Gletscherwanderung auf Europas größtem Gletscher Vatnajökull. Es ist immer besser diese Aktivitäten im Voraus zu buchen. 

Hitchhiking

Wann?

Hitchhiken in Island ist von Mai bis Ende September empfohlen. In dieser Zeit ist der Verkehr besonders hoch (was gut für Sie ist!) und die Wetterverhältnisse sind am Besten.

Mit bis zu 20 Stunden Tageslicht haben Sie ausreichend Zeit die Landschaft zu genießen und am späten Abend noch eine Mitfahrgelegenheit zu finden. Wenn Sie Planen ins Hochland zu hitchhiken, sollten Sie recherchieren, wann diese öffnen. Die Öffnungszeiten hängen von der Menge des Schnees und der Schmelze in diesem Jahr ab. 

Sie sollten definitiv mindestens 10 Tage für Ihren Aufenthalt in Island einplanen. Dadurch können Sie in Ruhe und stressfrei durch Island hitchhiken. Je mehr Zeit Sie haben, desto weiter können Sie von der Ring Road ab reisen und unglaubliche natürliche Sehenswürdigkeiten entdecken. Touristen reisen oft zu überraschenden Orten, von denen Sie noch nie etwas gesehen haben, sein Sie also freundlich und Sie haben eine große Chance, dass Sie sie begleiten können!  

Hitchhiking Island

Mitzubringen

Kleidung

Die richtige Kleidung ist notwendig in Island das ganz Jahr über. "Wenn Sie das Wetter nicht mögen, warten Sie einfach 5 Minuten!" wie die Isländer sagen. Das Wetter verändert sich schnell aufgrund der Berge und weil es sich tortzallem im Nordatlantik befindet. Bringen Sie Kleidung mit, die Sie in Schichten tragen können. Wenn es kalt wird, ziehen Sie einfach noch einen Pullover drüber. Wenn es zu warm ist, packen Sie einen in Ihren Rucksack! 

Vorräte
Sie sollten in Supermärkten einkaufen, bevor Sie starten. Sie können immer alles notwendige an Tankstellen, in Städten oder entlang der Ring Road kaufen. Wenn Sie aber ins Hochland reisen und zu den Berghütten, müssen Sie mitbringen, was Sie brauchen. 

Ausrüstung
Sie sollten unbedingt ein Zelt mitnehmen! Manchmal ist es gut einen Unterstand zu haben. Die meisten Campingplätze haben vom 1. Mai und 1. Juni geöffnet und freies Campen ist außerhalb der Nationalparks erlaubt. Sie sollten ganz besonders eins mitbringen, wenn Sie zwischen Juni und Juli kommen, da wahrscheinlich die meisten Hotels und Hostels ausgebucht sein werden. Wenn Sie Ihr eigenes Essen kochen wollen, finden Sie wahrscheinlich einen Campingkocher an jeder Tankstelle oder jedem Laden. Es ist immer epfehlenswert eine Karte von Island dabei zu haben, damit Sie wissen, wo Sie sich befinden, wo Sie hinwollen und wo sich das nächste Bett befindet. 

Wandergebiete Island

Trauen Sie sich den Daumen rauszuhalten!

Hitchhiken in Island ist wirklich eine coole und einzigartige Möglichkeit das Land zu erkunden. Es hat ein einfaches Straßennetz, das perfekt zum hitchhiken ist für Beginner. Dennoch wird es auch immer schwierig sein, wegen der Wetterverhältnisse und des geringen Verkehrs, der schnell in ein Wartespiel ausarten kann. 

Glücklicherweise, sind die Belohnungen immens. Sie werden unvergessliche Momente mit Isländern und Menschen aus der ganzen Welt haben, die Island besuchen. Wenn ich daran denke, was für Menschen ich während meines Trips getroffen habe, umgeben von unglaublicher Natur, zaubert mir das ein Lächeln ins Gesicht. Bereiten Sie sich auf eine Reise vor, die Sie nie wieder vergessen werden! 

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Hilfe bei der Planung Ihrer Reise brauchen, kontaktieren Sie uns unter: info@extremeiceland.is.    

Geschrieben von: Michiel Ooms


 

 

Categories
Fully licensed travel agency & tour operator