Menu

Magie im Gletscher – Eishöhlen in Island

Guide für Eishöhlen

Oktober 28, 2014

Eines der Wunder in Isand im Winter ist die subglaziale Welt der Eishöhlen. Bei solchen Dingen habe ich normalerweise Voruteile aber bei meinem letzten Besuch einer Höhle habe ich die unfassbare Schönheit unter dem Eis wirklich schätzen gelernt. Ich war nicht enttäuscht.


Super Jeep zum Gletscher

Zum Gletscher

Wir haben meine Kollegen an der Jökulsarlon getroffen und in einen Super Jeep gestiegen. Nach einer 2 km langen Fahrt über die Ring Road, bogen wir Richtung Nordwesten ins Unbekannte ab. Wir fuhren über Eisfelder und komplexe Systeme des Breiðamerkurjökulls. Riesige Felsen liegen auf der Schotterstraße, gesehen nur durch die regelmäßigen Besuche von Touristen und Guides. 

Eisfelder des Breiðamerkurjökulls

Die Sichtweite war limitiert durch einen Schneesturm und der Wind hat den Super Jeep ganz schön durchgerüttelt. Hoch und runter fuhren wir über die steinige Oberfläche, immer näher an den Gletscher, wo unser Unterschlupf auf uns wartete. Am Rande des Gletschers bekamen wir Eiskrallen und Helme und haben uns warm angezogen. Der Wind pfeifte überall um uns herum und schnitt uns tief ins Gesicht. Eine hundert Meter lange Strecke trennte uns vom Eingang der Höhle und wurde zu einer echten Herausforderung. 

Eiswelten Islands

Aussichten

Beim Rückblick sah ich eine Aussicht aus starkem Eisspitzen unter dem strahlenden gelb der untergehenden Sonne. Es war wirklich atemberaubend und wunderschön! Ich drehte mich in den Wind und sah mir den Eingang an, während mein Gesicht langsam einfror. Ich betrat eine Art Tunnel aus Jahrtausenden altem Eis. Die einfach Form raubte mir den Atem, so anders als der große, weite Eingang vor ein paar Wochen noch. Ich habe mich geduckt und bin so weit rein gegangen, wie ich konnte. 

Islands Eishöhlen

Durch den Schneebedeckten Eingang machte ich mich auf den Weg weiter in die Kammer. Ein großes Loch im Eis sorgte für extra Licht und ließ das Blau noch heller strahlen. Die ruhige Luft in der Höhle vermittelte das Gefühl von einem Unterschlupf und Sicherheit. Es war ein plötzlicher Wechsel, aber ein erwünschter. 

Blaue Eiswelten Island

Schneeloch

Die Eishöhle ist ein Teil eines Netzwerks aus Schmelzwasser vom Gletscher. Es ist ein komplexes System aus Löchern und Tunneln, jeder einzigartig und wunderschön geformt durch langsam fließendes Wasser. Da die Höhle jetzt trocken ist, hinterließ Sie ein wirkliches Wunder für uns zu erkunden. Der Schneesturm draußen drückte aber an den Wänden aus Eis und bließ Schnee durch die Löcher in der Decke. Unter dieser Decke aus Eis zu stehen, war wirklich unglaublich aber fast unmöglich mit der Kamera festzuhalten. Der Schnee musste zerschnitten und abtransportiert werden, um das Ende des Tunnels zu erreichen, wo meine Kollegen Eis ausgeschnitten haben, um eine Schicht dunkelen Sand im Eis freizulegen - vielleicht die Überreste eines dunkelen Sandsturms, die relativ häufig in dieser Region sind. 

Schneeloch in Island

Weiter im Hauptteil der Höhle umging ich die Ufer des Flusses, der hier noch vor ein paar Wochen war. Der Fluss war jetzt augetrocknet oder eher eingefroren, wodurch Eis in die Rinnen kollabiert ist und dadurch die Struktur der Höhle unterstützt. Der Kanal (der einst die gesamte Höhle war) war jetzt nur noch ein kleiner Teil der Höhle.

Eishöhlentour in Island

Am Ende der Höhle (oder zumindestens das Ende für uns) war eine große Schlammpfütze. Das erinnerte uns daran, wie viel Wasser einst durch diesen Fluss geflossen ist, um so eine Höhle mitten im Gletscher entstehen zu lassen. Es transportiert außerdem erstaunliche Mengen Felsen, Steine, Sand, Schotter und Schlamm. Eine kleine Wand aus Eis hat hier einen Teich entstehen lassen, dahinter erstreckte sich ein ganzes System aus vielen weiteren Tunneln und Höhlen und war der weiteste Punkt, den wir mit der Sicherheit als Priorität erreichen konnten. 

Hoch schauen

Über dieser gefrorenen Action auf dem Boden der Höhle, ist das wahre Wunder, das wir Menschen an so einem Ort genießen können. Die Decke!Der Blick durch meterdickes Eis ist unglaublich und das Blau ist einfach atemberaubend. Das Licht am Himmel wird stark durch das Eis gefiltert, wodurch das Eis seine blaue Färbung erhält in der kalten Luft. Aber der Teil, der mich am Meisten faszinierte, waren die Details in der Höhle. Es gibt unendlich viele Blautöne im Eis, genau wie Luftblasen und Felsen zwischen Schichten aus Sand. Die Geschichte wird hier eingefangen zwischen Eis, während es langsam Richtung Meer wandert. 

Eishöhlentour in Island

Ein Antrag

Es war an diesem Moment bei unserer Tour, am Heiligabend, das einer der Gäste seiner Freundin einen Heiratsantrag machte. Gefesselt von der magischen Erfahrung, die sie grade gemacht haben, nutzte er eher diese Chance als sein Glück bei den Nordlichtern zu versuchen - es war definitiv die richtige Entscheidung. Auf den Knien vor der Wand aus Eis fragte er sie und sie sagte sofort ja. Ein wunderschöner Moment und einer den die Höhle und ich nie wieder vergessen werden. Mit diesem Erlebnis verabschiedeten wir und von der Höhle. Wir gingen zurüch zum Eingang; vorbei am gefrorenen Fluss und um die Berge aus Schnee, durch das blaue Luftblasen gespickte Eis zurück in die draußen liegende Wildnis. Wir ließen die Höhle hinter uns auf dem Weg ins Warme und zum Weihnachtsessen in unserem Gasthaus. 

Winterwanderung in Island


 

 

Categories