Menu

7 lustige und komische Fakten über Island

Februar 28, 2016

Wie jeder andere Ort der Welt, hat Island und seine Einwohner einige merkwürdige Eigenschaften, die außenstehenden vielleicht merkwürdig vorkommen.


Isländer haben keinen Familiennamen

Der Großteil der Isländer hat keinen Nachnamen, der nicht vom Vornamen des Vaters (oder manchmal auch der Mutter) mit der Zugabe von -dóttir (-Tochter) oder -son (-Sohn) kommt. Diese Namen unterscheiden sich vom typisch westlichen Familiennamen. Zum Beispiel, mein Vaters Name ist Magnús, daher ist mein Nachname Magnúsdóttir (Magnús’ Tochter). Das bedeutet, das Kinder einen anderen Nachnamen als Ihre Eltern haben und Geschwister je nach Geschlecht ebenfalls. Frauen verändern ihren Nachnamen auch nicht, wenn Sie heiraten. 

Deswegen sprechen wir auch alle mit Vornamen an, unsere Lehrer, Ärzte oder unsere Präsidenten Ólafur Ragnar. Titel, wie Herr oder Frau, Fräulein sind extrem selten, sein Sie also nicht beleidigt, wenn man Sie in Island mit dem Vornamen anspricht. 

Besten der Welt pro Kopf

Wenn man Nachrichten über Island hört, fällt oft der Begriff "pro Kopf". Isländer leiden unter dem kleine Nation Komplex. Um das auszugleichen, behaupten wir "das beste Land der Welt" zu sein. Um das auch beweisen zu können, zeigen wir einige Artikel, wo Island an der Spitze steht - immer pro Kopf. 

Island hat die schönsten Frauen der Welt, pro Kopf (Island hat 4 Miss World Titel, was für so eine kleine Nation viel ist). Isländer haben die beste Fußballmannschaft pro Kopf. Island bringt die meisten Bands der Welt heraus, pro Kopf. Sie haben die stärksten Männer, das sicherste Land und die glücklichsten Menschen. Alles natürlich pro Kopf...

Bier war verboten

Es kommt vielleicht überraschend, da Island sehr bekannt für seine Liebe zum Bier ist, das Bier bis zum 1. März 1989 verboten war. Island hielt eine Abstimmung über das Verbot von Alkohol in 1915 und etwa 60% stimmten dafür. Es war das isländische Parlament das Bier nach vielen Debatten, die ausgestrahlt wurden und große Aufmerksamkeit auf sich zogen, wieder legalisierte. Seither feiert man den 1. März als Bjórdagurinn (Biertag).

Sprechen beim Einatmen

Obwohl Isländer beim einatmen sprechen, wird das ebenfalls in anderen nordischen Ländern so gemacht und wird von Ausländer oft festgestellt, wenn diese nach Island kommen und und der Sprache zuhören. Am Besten kann man das bei den Worten ‘já’ oder ‘jæja‘ (Ja oder Naja) hören.

Die Liebe zu Eiscreme

Trotz der langen Winter und kalten Sommer lieben Isländer Eis das ganze Jahr über. Die Nation liebt Eis sogar so sehr, dass das Government Office of Iceland ein offizielles Verkehrsschild für Eiscreme erstellt hat. Das Bild auf dem Schild weißt darauf hin, dass hier Eis verkauft oder hergestellt wird. Isländer haben auch eine sehr starke Meinung welches Eis das Beste ist und welche Eisdiele die Beste ist. Kaufen Sie also nicht einfach irgendwelches Eis in Island. 

Babies schlafen draußen

Der Fakt, dass Isländer durchschnittlich bis ins 82. Lebensjahr leben, mehr als 10 Jahre mehr als der globale Durschnitt, muss man wohl mehr Fakten als die Wikinger DNA betrachten. Zum Beispiel, das Babies in Ihren Kinderwagen auf der Hauptstraße im Sommer und Winter draußen schlafen, während die Eltern einkaufen. Wenn Sie nicht auf der Straße stehen, sind Sie auf Balkonen oder in Gärten. 

Der Brauch Babies draußen schlafen zu lassen, ist keine große Sache in Island, sodass Isländer in großen Gebäuden manchmal sogar einen bestimmten Wagen auf dem Balkon stehen haben - nur zum Schlafen.

Nacktheit

Die Einstellung zur Nacktheit in Island ist ziemlich entspannt. Es ist ein Teil der Identität des Landes und besonders in Schwimmbädern, Protesten und durch traditionen spürbar. 

Wenn Sie in ein Schwimmbad in Island gehen, sein Sie bereit die Dusche nackt zu nutzen, da dies Pflicht in Schwimmbädern ist. Denken Sie nicht, Sie könnten das irgendwie umgehen, es gibt oftmals eine Aufsicht in den Umkleiden, die darauf achtet, das sich auch alle wirklich an die Regeln halten und Duschen, bevor Sie den Pool betreten. 


 

 

Categories