Menu

Das Hochgebirge Islands

Das Hochgebirge Islands ist der perfekte Ort für alle, die auf der Suche nach einem Abenteuer sind und die unberührte, wilde und einmalige Natur Islands sehen möchten.

Geschrieben von: Christina


Abgeschiedene, abenteuerreiche & atemraubende Landschaften!

Es befindet sich in der Mitte der Insel und ist wegen seiner Straßenverhältnisse der perfekte Ort für eine abenteuerreiche Super Jeep Tour. Die höchsten Berge sind kaum höher als 2000 Meter und befinden sich direkt unterhalb des Polarkreises. Dadurch sind die Berge das ganze Jahr über schneebedeckt und gletscher-überzogen. Die Gletscher bedecken ein Zehntel von Island und einige von ihnen thronen auf aktiven Vulkanen. Drei außergewöhnliche Regionen im Hochgebirge heißen Landmannalaugar, Þórsmörk und Kerlingarfjöll.

Landmannalaguar

Die wunderschöne Landschaft von Landmannalaugar

Kerlingarfjoll

Nachdem man einen Fluss überquert hat, gelangt man immer tiefer in die Kerlingarfjöll Region, wo sich das einzige Hotel im Hochgebirge befindet. Es ist umrundet bei großartigen Bergen und liegt direkt an einem Fluss. Es gibt zahlreiche Wanderwege um die Gegend zu erkunden und auch eine natürliche heiße Quelle zum Entspannen.

Kerlingarfjoll

Winter in Kerlingarfjoll

Thorsmork

Auch wenn Þórsmörk im Gegensatz zu Landmannalaugar und Kerlingarfjöll eher flach ist, ist es nicht weniger abenteuerreich. Eine seiner Besonderheiten sind die täglich wechselnden Landschaften, da sich die Flüsse ihren eigenen Weg durch das Tal suchen und ihre Routen je nach Regenfall ändern. Dadurch können ganze Straßenabschnitte zu Flüsse werden. Das ist dann ein absoluter Spaß diese mit einem Super Jeep zu durchqueren.

Das Tal ist auf drei Seiten von steilen Bergen umgeben. Außerdem bekommt man einige Höhlen zu sehen, riesige Felsbrocken und Schluchten, in denen man spazieren gehen kann. Den Sommer und Herbst über gibt es auch hier viele tolle Wanderwege, die durch die eindrucksvollen Landschaften führen. Zusätzlich kann man am Gletscher Gígjökull die Hinterlassenschaften einer Gletscher Lagune sehen, die durch eine gigantische Überflutung durch den Vulkanausbruch von Eyjafjallajökull in April 2010 zerstört wurde.

Þorskmork

Das Tal von Þorsmork

Landmannalaugar

Auf dem Weg nach Langmannalaugar fährt man zuerst durch das schöne Tal Þjórsárdalur und hat die Möglichkeit den Wasserfall Hjálparfoss zu sehen. Die Farben der Berge ändern sich ständig, von dunkelgrau zu rot, braun, gelb oder grün durch das viele Moos. Die Farben ändern sich außerdem je nach Sonnenlicht und Tageszeit. Es ist absolut verrückt, wie viele Farben ein einziger Berg haben kann! Im Kontrast dazu gibt es Landschaften zu sehen, die durchweg dunkelgrau bis schwarz sind und einem das Gefühl geben, man wäre auf dem Mond. Auch hier müssen einige Flüsse durchquert werden bis man Landmannalaugar erreicht, dessen Schlucht sich in einem weiten Bogen durch das farbenreiche Rhyolithgebirge zieht. Zu Fuß dieser bunten Berge zieht eine raue, schwarze Lavazunge hinab bis zu einer warmen Quelle, in der man schwimmen gehen und dabei die Landschaft genießen kann. Außerdem kann man das geothermische Feld von Landmannalaugar erkunden und im Schwefel riechenden Dampf Fotos machen.

highlands Iceland

Das verzaubernde Hochgebirge Islands