Menu

Ein Kompletter Guide Zu Islands Südküste

April 16, 2017
1160

Die Südküste von Island ist eine wirklich besondere und wunderschöne Region. Islands Südküste hat einfach alles - Wasserfälle, Gletscher, Strände, Gletscherlagunen, Berge, Vulkane, Naturreservate und kleine Dörfer. Wenn Sie nach einem Abenteuer nicht weit von Reykjavík entfernt suchen, ist die Südküste eine hervorragende Möglichkeit! Hier haben wir eine Liste von fantastischen Orten und Aktivitäten, die Sie an Islands Südküste erkunden können.


Seljalandsfoss Wasserfall

Der Seljalandsfoss Wasserfall ist einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Island. Der Wasserfall fließt über uralte Meeresklippen über 60 Meter in die Tiefe in einen Pool zu Ihren Füßen. Das Wasser des Wasserfalls kommt vom Seljalandsa Fluss, der seinen Ursprung im Vulkan Gletscher Eyjafjallajokull hat.

Der Seljalandsfoss Wasserfall ist so einmalig, weil es möglich ist, hinter dem Wasserfall herzulaufen, von wo Sie die Welt durch das Wasser hindurch beobachten können. Die Aussicht und die Geräusche hinter dem Wasserfall sind absolut atemberaubend!

Seljalandsfoss

Solheimajökull/Svinafellsjökull – Gletscherwanderung

Wenn Sie Island, das Land aus Feuer und Eis, besuchen, sollten Sie unbedingt wenigstens einen Gletscher erkunden. Gletscher entstehen durch gefallenen Schnee (sie sind kein gefrorenes Wasser, wie manche denken). Die Gletscher formen sich durch die Kompression des Gewichts vom Schnee, während er immer mehr wird. Es funktioniert genau, wie wenn man eine Handvoll Schnee nimmt und Sie zu einem harten Schneeball zusammendrückt und das über Jahrhunderte hinweg. Das Eis ist irgendwann so komprimiert, dass die meiste Luft rausgedrückt wurde und das Gletschereis Kristall blau erscheint.

 

Gletscherwanderung

Eine Gletscherwanderung dauert normalerweise eine Stunde und sollte für alle älter als 10 Jahre machbar sein, die auf unebenen Flächen laufen können. Sie müssen gute Wanderschuhe tragen, um auf eine Gletscherwanderung zu gehen, weil Sie Eiskrallen umschnallen müssen. Ein spezialisierter Gletscherguide führt Sie sicher über das Eis, entlang der Schluchten und Eisskulpturen. Versuchen Sie entweder den Solheimajökull oder Svinafellsjökull Gletscher zu erkunden.

Der Solheimajökull Gletscher ist Teil des Myrdalsjökull, Islands viert größtem Gletscher. Dieser Gletscher bedeckt den berüchtigten Vulkan Katla. Svinafellsjökull ist ein Ausläufer des massiven Vatnajökull Gletschers. Das Eis von diesem Gletscher ist über 1000 Jahre alt.

Svinafellsjökull

Jökulsarlon Gletscherlagune

Jökulsarlon ist eine wunderschöne und traumhafte Gletscherlagune am südlichen Ende des Vatnajökull Gletschers. Der Gletschersee tauchte zuerst 1934 auf und ist von 7,9km2 in 1975 auf mindestens 18km2 heute gewachsen, wegen der starken Eisschmelze der isländischen Gletscher. Jökulsarlon ist der tiefste See Islands und der größte Gletschersee in Island.

Es gibt Eisberge in allen Formen und Größen, die in der Jökulsarlon Gletscherlagune vor sich hintreiben. Die Eisberge brechen am Gletscher ab und treiben in die Lagune. Diese aufregende Umwelt verändert sich stets und die massive Gletscherlagune wächst immer weiter.

Die Jökulsarlon Gletscherlagune war ebenfalls Drehort für viele bekannte Hollywood Filme wie Lara Croft: Tomb Raider und James Bond: Stirb an einem anderen Tag. Klicken Sie hier, um mehr über die Filme und Serien, die in Island gedreht werden, zu erfahren.

Jökulsárlón

Der Diamant Strand / Der Kristall Strand

Der Diamant Strand oder der Kristall Strand ist ein Strand an der Jökulsarlon Gletscherlagune. Wenn Sie die Gletscherlagune besuchen, sollten Sie auch unbedingt versuchen diesen unglaublichen Strand, zu besichtigen. Hier können Sie Teile von Jahrzehnte altem Gletschereis sehen, dass direkt an den Strand gespült wurde.

Eisberge aus der Gletscherlagune werden hier an den Strand gespült, nachdem Sie von den Wellen poliert und geformt wurden. Der schwarze Sandstrand bleibt manchmal an der glasigen Oberfläche der Eisberge kleben, was sie nur noch schöner aussehen lässt, während sie auf dem Sand liegen. Dieser Ort ist wirklich magisch!

Diamantstrand bei Jökulsárlón

Skogafoss

Der Skogafoss Wasserfall ist einer von Islands bekanntesten Wasserfällen. Der Wasserfall ist etwa 60 Meter (197 ft.) hoch und 25 Meter (80 ft.) breit und ist damit einer der größten Wasserfälle in Island. Der Skogafoss Wasserfall ist ein sehr kräftiger Wasserfall und aufgrund der Menge an Gischt, die hier entsteht, kann man oft einen, wenn nicht sogar zwei Regenbögen an sonnigen Tagen sehen.

Es besteht die Möglichkeit zur Spitze des Wasserfalls zu wandern, um diese majestätische Schönheit von oben zu besichtigen. Sie müssen sehr viele Stufen erklimmen, um zur Spitze zu gelangen, aber die Aussicht von oben ist die Wanderung definitiv wert. Den Wasserfall von oben zu beobachten ist eine fantastische Erfahrung.

Wasserfall Skógafoss

Reynisfjara schwarzer Sandstrand

Reynisfjara ist ein dramatischer schwarzer Sandstrand in der Nähe des Dorfs Vik. Reynisfjara ist bekannt als beeindruckendster schwarzer Sandstrand in Island und wurde als einer der zehn schönsten nicht tropischen Strände der Welt gekürt.

Am Reynisfjara schwarzen Sandstrand können Sie dem Atlantik wirklich nahekommen. Sein Sie bitte vorsichtig, die Wellen hier sind extrem stark! Gehen Sie nicht zu nah ans Wasser und drehen Sie ihm niemals den Rücken zu!

Der Strand liegt nur eine kurze zwei-stündige Fahrt von Reykjavík entfernt. Reynisfjara besteht aus Haufen von Basaltsäulen, die eine Mauer entlang der umliegenden Klippen und Höhlen bilden. Vor der Küste können Sie die Reynisdrangar Säulen sehen, Felsen aus Basalt, die direkt aus dem Meer ragen. Einer isländischen Legende zur Folge waren diese Säulen Trolle, die zu Stein verwandelt wurden, als sie zu spät vom Fischen zurückkamen und die Sonne aufging.

Reynisfjara ist ein langer und breiter Strand, der bis zum 120 Meter hohen Kap Dyrholaey reicht, der südlichsten Spitze Islands. Die Klippen in dieser Region sind das zu Hause unzähliger Vögel. Wenn Sie während des Sommers hier sind, können Sie vielleicht eine große Kolonie von Papageientauchern sehen.

Basaltklippen von Reynisfjara

Vik Küstendorf

Das Dorf Vik ist die südlichste Siedlung in Island. Es liegt an der Ring Straße und ist etwa zwei Stunden mit dem Auto von Reykjavík entfernt. Vik ist umgeben von wunderschönen Tälern, Stränden, Klippen und Bergen und ist das zu Hause des Reynisfjara schwarzen Sandstrands.

Vik ist ein typisches isländisches Dorf, sehr klein und wunderschön. Es hat etwa 300 Einwohner und liegt 180 km von Reykjavík entfernt. Besuchen Sie die lokale Kirche und gehen Sie in der Nachbarschaft spazieren, bevor oder nachdem Sie den Reynisfjara schwarzen Sandstrand besichtigt haben.

Küstenortschaft Vik

Eyjafjallajokull Vulkan

Eyjafjallajokull ist ein Vulkan, der komplett von einer massiven 100km2 großen Eiskappe bedeckt ist. Der Vulkan ist erst kürzlich ausgebrochen, zum letzten Mal im Frühling 2010. Eyjafjallajokull ist nicht nur durch den Vulkanausbruch von 2010 bekannt, sondern auch für seinen unaussprechbaren Namen!

Wenn Sie etwas über den Ausbruch von 2010 erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen Thorvaldeyri zu besuchen, ein Familienhof, der den Eyjafjallljokull im Garten hat. In Thorvaldseyri können Sie eine kurze Dokumentation über den Ausbruch von 2010 schauen, der den kompletten Flugverkehr lahmlegte und großes Chaos verursachte. Wir empfehlen Ihnen diese Ausstellung wirklich, wenn Sie mehr über Island, das Land aus Feuer und Eis, lernen wollen!

Eyjafjallajokull Vulkan

Thorsmörk Naturreservat

Thorsmörk ist ein Naturreservat umgeben von Bergen und Gletschern. Thorsmörk ist ein seltenes Naturparadies mit endlosen Möglichkeiten für Abenteuer in verschiedenen Leveln. Dieses breite Tal ist benannt nach Thor, der nordische Gott des Donners. Wörtlich übersetzt bedeutet der Name Thorsmörk "Thors Wald".

Thorsmörk liegt zwischen den Gletschern Tindfjallajokull und Eyjafjallajokull. Hier können Sie die Folgen des Vulkanausbruchs von Eyjafjallajokull in 2010 aus der Nähe sehen. Der Ausbruch hatte eine extrem schnell fließende Flut zur Folge, die eine Gletscherlagune zerstörte und eine schwarze Region zurückließ. Aufgrund von Thorsmörks Lage haben Sie auch eine hervorragende Sicht auf diesen Vulkan.

Thorsmörk ist eine der beliebtesten Wanderregionen in Island. Die schroffen und steinigen Schluchten bieten tolle Aussichten auf das Tal und die Flüsse darunter. Thorsmörk ist ein Paradies für alle Naturliebhaber, da es hier so unendliche viele Möglichkeiten zum Wandern gibt und eine Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften. Besucher werden beeindruckt sein von der rohen Kraft der Natur und Schönheit dieses Ortes.

Es gibt unzählige Optionen für kurze Wanderungen wie schmale und spektakuläre Flussufer des Stakkholtsgja Canyons oder die Spitzen der umliegenden Berge mit fantastischen Aussichten auf die Umgebung. Stakkholtsgja zu erkunden ist ein tolles Abenteuer bei dem Sie eine Lavahöhle und einen Wasserfall erkunden können. Es ist auch möglich längere Wanderungen, wie zum Beispiel Fimmvorduhals, einer von Islands beliebtesten Wanderwegen in Thorsmörk, zu unternehmen. Auf dem Fimmvorduhals Wanderweg können Sie wirklich sehen, wie Island nach wie vor von den Kräften der Natur geformt wird.

Wenn Sie Thorsmörk auf eine extreme Art und Weise besuchen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Super Jeep. Mit einem Super Jeep können Sie die tosenden und ruhigeren Flüsse durchqueren. Die Reise im Super Jeep gibt diesem außergewöhnlichen Abenteuer das gewisse Extra!

Thorsmörk Naturreservat

Foss A Sidu Wasserfall

Der Wasserfall Foss A Sidu ist einer der meist fotografiertesten Wasserfälle in Island. Er liegt etwa 10 km vom Dorf Kirkjubaejarklaustur entfernt und Sie sollten Ihn einfach sehen können, wenn Sie der Ring Straße in Island folgen. Aufgrund seiner Nähe zur Ring Straße halten hier viele Leute an, um Fotos zu machen, während Sie vorbei fahren.

Foss A Sidu ist ein relativ dünner Wasserfall aber extrem schön. Da hier nur so wenig Wasser fließt, kann der isländische Wind manchmal dafür sorgen, dass das Wasser in alle Richtungen verweht wird, selbst nach oben. Die spektakuläre Umgebung des Wasserfalls wird Sie fesseln und macht diesen Ort so einmalig und wunderschön zu erkunden.

Wasserfall Foss A Sidu

Dverghamrar

In der Nähe vom Wasserfall Foss A Sidu liegt Dverghamrar. Dverghamrar sind zwei große sonderbare Felsformationen aus Basalt. Dverghamrar wurde durch das Meer geformt, als der Meeresspiegel noch sehr viel höher war, während der letzten Eiszeit.

Dverghamrar wörtlich übersetzt bedeutet "Zwergen Felsen". Isländischen Sagen zur Folge leben Zwerge in diesen Felsen. Die Zwergen Felsen sind ein geschütztes natürliches Monument, das heute auf der Konservierungsliste steht. Diese Region ist perfekt zum Spazieren und um die isländische Natur zu genießen.

Dverghamrar

Hier ist eine Karte mit allen Orten markiert. Klicken Sie auf das Bild, um Google Maps zu öffnen.

Map


 

 

Categories
Fully licensed travel agency & tour operator