Menu

10 TAGE - Island für Geologen - EI78

Ein Einblick in die Geschichte unserer Erde

Vor rund 20-25 Millionen Jahren ist Island durch vulkanische Eruptionen entstanden. Es ist der einzige Ort, an dem Sie auf trockenem Land auf dem mittelatlantischen Rücken stehen können. Dadurch dass die eurasische und die amerikanische Platte auseinander driften, hat Island oft mit Erdbeben und Vulkanausbrüchen zutun und neues Land wird geschaffen. Das gerade genannte zusammen mit dem heißen Punkt, der sich unter Island befindet, der faszinierenden Landschaft und der dramatischen Natur machen Island zum perfekten Ort für Geologen und jeden, der die Kraft der Erde sehen und erleben möchte.


Dauer: 10 Tage

Abholservice: Flexibel

Verfügbarkeit: Auf Anfrage

Schwierigkeit: Einfach

Inklusive:

Hotel Abholung & Ablieferung in Reykjavik, geführte geologische Tour, alle Ausrüstung die Sie brauchen.

Mitzubringen:

Warme Kleidung, festes Schuhwerk.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an: info@extremeiceland.is

Auf Anfrage.

Nur für Gruppen (keine alltägliche Tour)


Tourbeschreibung

natura pool iceland

Baden in einer Höhle

Tag 1

Am ersten Tag machen wir den goldenen Kreis, der uns als Erstes in den Thingvellir Nationalpark führt. Thingvellir ist seit dem Jahr 1930 ein Nationalpark. Das erste Parlament weltweit wurde in Thingvellir abgehalten. Aber dieser Ort ist auch von geologischer Bedeutung, da man dort die tektonischen Platten auseinanderdriften sehen kann. Wenn gewünscht, gehen wir im eisigen Wasser der Silfra Spalte schnorcheln.

Als Nächstes erreichen wir das geothermale Gebiet Geysir mit hunderten heißen Quellen jeglicher Art, die Meisten von ihnen haben kochendes Wasser. Geysir, eine der bekanntesten heißen Quellen der Welt, war der erste Geysir, der in einer gedruckten Quelle genannt wurde und der Erste, der bei Europäern bekannt war. Das englische Wort Geyser (eine spuckende heiße Quelle) kommt von dem isländischen “Geysir”. Der majestätische Gullfoss Wasserfall (der "goldene Wasserfall") ist im Gletscherfluss Hvita gelegen, der vom See Hvitarvatn und dem Gletscher Langjokull, 2. größter Gletscher Islands, fließt. Gullfoss ist 32 Meter hoch aber fällt in 2 Abschnitten (11m und 21m)

geothermal myvatn lake

Geothermales Gebiet bei Myvatn

Tag 2

Am zweiten Tag nehmen wir den Super Jeep, der uns nach Thorsmörk bringt. Wir fahren am Hjalpar Wasserfall (helfender Wasserfall) vorbei. Von dort fahren wir weiter nach Thorsmörk, ein großes Tal, das nach Thor, dem Vikinger Donnergott, benannt wurde. Wir fahren in dieses wunderschöne Tal, das auf drei Seiten von steilen Bergen umgeben ist, durchqueren Flüsse und Bäche, vorbei an Höhlen, bevor wir an den Überresten der Gletscherlagune Gigjokull anhalten.

hengifoss waterfall iceland

Der wunderschöne Hengifoss Wasserfall

Tag 3

Unsere Tour führt uns entlang der wunderschönen Südküste Islands. Unser erster Stopp ist Seljalandsfoss, ein sehr fotogener Wasserfall, der von einer alten Meeresklippe über 60m in ein kleines Becken fällt. Es ist möglich hinter den Wasserfall zu gehen und von dort aus den einzigartigen Ausblick zu genießen. Das Wasser des Seljalandsfoss kommt von dem bekannten Vulkan und Gletscher Ejafjallajökull.

Der nächste Stopp ist Skogar. Dort schauen wir uns den Skogafoss Wasserfall an. Auch dieser ist circa 60m hoch und wird von vielen als einer der schönsten Wasserfälle Islands beschrieben.

In der Nähe von Vik befindet sich der schwarze Sandstrand Reynisfjara, der einiges zu bieten hat wie beispielsweise Basaltsäulen und die faszinierenden Reynisdrangar Steinformationen. Auf unserem Weg sehen wir viele verlassene, sandige Gebiete, da wir uns inmitten der bekannten Laki Lavafeldern befinden. Dies ist eine vulkanische Spalte im Süden Islands, die einen hohen Grad an Wichtigkeit in der Geologie hat. Sie sind Teil eines vulkanischen Systems, das auf dem Grímsvötn Vulkan liegt, der zwischen 1783 und 1784 8 Monate lang ausgebrochen ist. Ihr erfahrener Guide wird Ihnen das große Gebiet der Asche zeigen.

lava waterfalls iceland

Hraunfossar Wasserfall - in Westisland

Tag 4

Auf dem Weg in den östlichen Teil Islands fahren wir durch Skeidararsandur, eine riesige Sandebene, die durch Anschwemmungen entstand. Mit einer Fläche von 1300km² ist es die größte Sandebene der Welt.

Wir halten an der beeindruckenden Gletscherlagune Jokulsarlon. Sie liegt am Ende eines Ausläufers des großen Vatnajokull Gletschers. Riesige Eisstücke brechen vom Gletscher ab und schwimmen in der Lagune in Richtung Meer. Von April bis Oktober ist es möglich einen 40-minütigen Boottrip zwischen den Eisblöcken zu machen. Wir gehen außerdem noch am See spazieren und an den schwarzen Sandstränden entlang, auf der Suche nach Robben die evtl gesichtet werden können.

Außerdem machen wir eine Gletscherwanderung auf der Svínafellsjökull Gletscherzunge. Svínafellsjökull ist ein atemberaubender Ausläufer des Vatnajokull Gletschers. Die Landschaft und der Ausblick von dort sind einfach unbeschreiblich. Dort laufen wir durch ein Wunderland von Eisskulpturen des Gletschers.

Unter den Höhepunkten des dritten Tages ist der Besuch von Dverghamrar. Dverghamrar (Zwergfelsen) sind wunderschöne Basaltsäulenformationen.

Im Skaftafell Nationalpark wird Ihr Guide Sie auf einen schmalen Weg in Richtung des Gletschers Kvíamýrarkambur führen.

journeys end cave iceland

Höhlentour in Leidarendi

Tag 5

Am fünften Tag fahren wir durch das Lonsoraefi (Lon Tal), welches ein unbewohntes, bergiges Gebiet östlich der dicken Eisdecke des Vatnajokulls ist. Wir fahren an den friedlichen, absolut schönen Ostfjorden entlang und genießen die Landschaft von unterschiedlichen Punkten.

Des Weiteren besuchen wir das bekannte Stein Museum von Petra. Petra, eine isländische Frau hat angefangen Steine zu sammeln als sie ein junges Mädchen war. Mit der Zeit musste sie die Steine in ihrem Garten lagern, da im Haus kein Platz war. Leute, die an ihrem Haus vorbeifuhren, sahen all die Steine in ihrem Garten und fragten ob sie sie mal anschauen dürften. Heutzutage lockt die Steinsammlung Menschen aus der Ganzen Welt an.

.

Tag 6

Tag 6 beginnt mit einer kurzen Wanderung zum Hengifoss Wasserfall, einem der höchsten Wasserfälle Islands. Der Wasserfall ist umgeben von schönen, farbenfrohen Steinen, mit mehreren verschiedenen Lagen, die durch die Vulkanausbrüche entstanden sind als Island entstand. Deswegen ist es nicht nur ein schöner Ort für Naturliebhaber, sondern besonders für Geologen und alle anderen, die an der Entstehung Islands interessiert sind. Die Wanderung dauert circa 1 Stunde und bietet einen wundervollen Ausblick über Ost-Island. Wir passieren das gewaltige Sandgebiet Hólssandur und fahren nach Namafjall, ein geothermales Feld, gelegen in Nordost-Island, auf der östlichen Seite des Sees Myvatn. Das Gebiet wird auch Hverir genannt und man kann viele Solfatars und einige kochende Schlammpools sehen, die umrundet sind von Schwefelkristallen in verschiedenen Farben und dem typischen Geruch von Schwefel.

Ein Höhepunkt der Tour ist Grjótagjá, eine kleine Lavahöhle in der Nähe des Sees Myvatn mit einer kleinen thermalen Quelle. Die Höhle wurde für Dreharbeiten von Game Of Thrones genutzt.

Tag 7

Am 7. Tag nehmen wir uns Zeit durch die Krafla Gegend zu wandern. Krafla ist eine Caldera im Norden des Sees Myvatn. Krafla hatte 29 gemeldete Ausbrüche und generiert geothermale Energie. Es ist eine einzigartige Erfahrung, weil man noch immer die Wärme der Lava sehen und fühlen kann. Neben Krafla besuchen wir auch Viti (Hölle), ein Krater der bei Krafla's Ausbruch 1724-1729 entstand. Der Krater hat einen Durchmesser von rund 300m und beinhaltet einen grünen Kratersee. Westlich von Krafla ist eine andere interessante Attraktion: Lejrhnjúkur, ein Lavafeld und Teil der Krafla Caldera.

Nach einem aufregenden Tag verdienen wir Entspannung und fahren nach Myrvatn, einem schönen See mit vielen kleinen Inseln im Norden Islands. Der See ist außerdem der viertgrößte See des Landes. Das natürliche Schwimmbad in Myvatn ist als ausgezeichneter Ort für Entspannung bekannt - umgeben von einer beeindruckenden Landschaft.

Tag 8

Während wir nach Osten weiterreisen, stoppen wir an den "dunklen Schlössern" Dimmuborgir, ein Ort mit vielen einzigartigen Lavaformationen im Laxa Lavafeld. Die 13 isländischen Weihnachtsmänner leben ebenfalls in dieser Gegend.

Unser nächster Stopp ist der Godafoss Wasserfall, einer der beeindruckendsten Wasserfälle des Landes. Er ist Teil des Gletscherflusses Skjalfandafljot.

Weiter geht es nach Akureyri. Mit einer Einwohnerzahl von 17.200 Personen ist Akureyri bei weitem die größte Stadt außerhalb der Reykjavik Gegend und wird auch Hauptstadt des Nordens genannt.

Unsere letzte Destination am 8. Tag ist Stykkisholmur, ein gemütliches kleines Fischerdörfchen in Snaefellsnes. Stykkisholmur diente als Filmort für den Film “Walter Mitty” und ist ein schöner und ruhiger Ort.

Tag 9

Während wir Richtung Reykjavik fahren, fahren wir zu einer heißen Quelle in Reykholtsdalur. Sie hat eine besonders hohe Fließgeschwindigkeit für eine heiße Quelle und das Wasser kommt mit circa 97 Grad hinaus. Es ist die Quelle mit der schnellsten Fließgeschwindigkeit in Europa.

Ein weiterer Höhepunkt der Tour ist “Hraunfossar”( deut.“Lava Wasserfall”), ein schönes und ungewöhnliches Naturphänomen. Wir halten an, um diese wundervollen Fälle anzuschauen, die in den Fluss Hvita münden. Das meiste des Wassers kommt von unterirdischen Flüssen des Langjokull Gletschers. Den Abend und die Nacht verbringen wir in Reykjavik.

Tag 10

Nach dem Frühstück starten wir unseren Ausflug zur Reykjanes Halbinsel, wo wir den Spalt zwischen der nordamerikanischen und der eurasischen Platte sehen werden und die schmale Brücke überqueren werden, die beide verbindet. Es gibt keinen anderen Ort auf der Erde an dem der Spalt so gut sichtbar ist wie in Island. Wir halten in Gunnuhver, einem geothermalen Feld. Die vielen Schlamm Becken sind dort, wo der Dampf des kochenden geothermalen Wassers hinaufsteigt und kondensiert. Es mixt sich mit Oberflächen Wasser und Gase wie Kohlendioxid und Schwefel machen das Wasser sauer. Die Gegend um die Schlammbecken ist gelb gefärbt.

Eine Erfahrung, die man nicht verpassen sollte in Island ist eine Höhlenwanderung. Wir fahren nach Leidarendi, eine Lavahöhle die für ihre Vielfältigkeit bekannt ist.


Haftungsausschluss: Der Reiseverlauf kann sich aufgrund von Wetterkonditionen ändern und kann Ihren Wünschen angepasst werden.


Fully licensed travel agency & tour operator