Menu

Erneuerbare Energien & Geologie - 10 Tage Bildungstour - EI75

Bildungstour für Schüler und Studenten

Auf dieser 10-tägigen Tour, werden Sie die Möglichkeit haben, Islands außerordentliche Natur zu erleben und über erneuerbare Energien, Geologie, Geographie und andere interessante Themen zu lernen. Diese Tour besteht aus mehreren Tagestouren in und um die Gegend von Reykjavik. In dieser Tour inbegriffen ist eine Wahlbeobachtung und eine Gletscherwanderung.


Dauer: 10 Tage

Abholservice: Flexibel

Verfügbarkeit: Ganzjährig

Schwierigkeit: Einfach / Sightseeing

Inklusive:

Abolung & Rücktransport von / nach Reykjavik / Flughafen, geführte Touren, wichtige Ausrüstung.

Mitzubringen:

Warme Kleidung, festes Schuhwerk.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an: info@extremeiceland.is

Auf Anfrage.

Nur für Gruppen (keine alltägliche Tour)



Diese Tour ist optimal für eine Bildungsreise nach Island. Wenn es erwünscht ist, können wir für die Gruppe auch gerne Treffen mit Geschäftsleuten isländischer Unternehmen oder Vorträge mit Spezialisten arrangieren. Ebenfalls ist es uns möglich, bei Bedarf Klassen-oder Konferenzräume während der Tour für Vorlesungen oder zur Bearbeitung von Aufgaben zu organisieren. Wir können diese Reise ganz nach Ihren Wünschen gestalten und können je nach Studiengang oder Interessen individuelle Anpassungen vornehmen.


Tourbeschreibung

thinvellir iceland

Im Nationalpark Thingvellir, in dem die Kontinente auseinaderdriften

Tag 1

Sobald Sie auf Island angekommen seid, werden wir in die Hauptstadt Reykjavik gehen, die eigentlich auch die einzige Stadt auf der Insel ist. Wir werden eine geführte Tour in der Gegend um Reykjavik machen.

Komplettes Programm für Tag 1

Einer unserer Reiseführer wird Sie am Flughafen willkommen heißen. Wir werden uns auf den Weg nach Reykjavik machen, wo wir 40 Minuten später ankommen werden.

Der Plan für heute ist eine Tour durch Reykjavik, der Hauptstadt Islands. Wir werden die Stadt, sowie einige interessante Plätze um die Stadt herum erkunden. Auf unserer Tour durch Reykjavik, werden wir das Restaurant Perlan besuchen, das auf sechs Wassertanks gebildet wurde, um die Warmwasserversorgung der Stadt aufrecht zu halten. Wir werden ebenfalls Hofdi besichtigen. Dies ist das Haus, in dem der überaus wichtige Gipfel zwischen dem ehemaligen U.S. Presidenten Ronald Reagan und dem ehemaligen U.S.S.R Sekretär General Mikhail Gorbachev im Jahr 1986 stattgefunden hat. Neben anderen interessanten Punkten, werden wir unter anderem einen geothermischen Strand besuchen, genauso wie die Universität von Island und das Haus des isländischen Parlaments.

seljalandsfoss waterfall

Der Wasserfall Seljalandsfoss

Tag 2

Heute werden wir die isländische Reiseroute 'Golden Circle' entlangreisen. Wir werden den Wasserfall Gullfoss, den Nationalpark Thingvellir und das geothermische Gebiet Geysir sehen. Außerdem werden wir uns das Gewächshaus Fridheimar angucken.

Komplettes Programm für Tag 2

Heute werden wir die bekannteste isländische Reiseroute 'Golden Circle' entlangreisen. Diese Tour ermöglicht es den Besuchern mit einigen der spannendsten Naturphänomenen Islands in Berührung zu kommen. Wir beginnen die Tour, indem wir uns den gewaltigen Wasserfall Gullfoss (die goldenen Fälle) angucken. Dieser Wasserfall fließt in mehreren riesigen Stufen in den Gletscherfluss Hvítá hinunter .

Unser nächster Halt der Reiseroute wird das geothermische Gebiet Geysir sein. Wir werden dort herumlaufen und uns Geysir angucken, den Geysir nachdem all anderen Geysire benannt wurden und Strokkur, einen Geysir, der wohl energiegeladenste aller Geysire auf Island, welcher alle paar Minuten ausbricht. Strokkur sprießt manchmal bis zu einer Höhe von 40 Metern aus, doch normalerweise sind es weniger als 20 Meter. Dort gibt es noch viele andere Geysire, die Spaß machen sie zu erforschen.

Wir machen eine Pause von der Tour auf dem Golden Circle und besuchen das Gewächshaus Fridheimar. In Fridheimar werden das ganze Jahr über Tomaten unter künstlichem Licht angebaut. Wir werden eine Führung durch das Gewächshaus machen und über Gartenbau in einem Gewächshaus lernen. Auch werden wir einen Geschmack der Ernte bekommen, indem wir inmitten des Gewächshauses Mittag essen werden.

Dann werden wir zu unserem letzten Stopp der Reiseroute aufbrechen, dem Nationalpark Thingvellir. Thingvellir hat einen Platz in dem Herzen jedes Isländers, da dieser Nationalpark voller Schönheit und reich an Geschichte ist. Thingvellir ist ein Ort, der vom UNESCO Weltkulturerbe auf Grund seiner kulturellen Bedeutung anerkannt wurde. Er ist maßgeblich für den Sommer 930, als das Isländische Parlament in dieser Gegend geschaffen wurde und das weltweit erste Parlament darstellte. Thingvellir ist nicht nur bekannt für seine Geschichte, sondern auch für seine bemerkenswerte tektonische und vulkanische Umgebung, die sich in einem Grabenbruch befindet. Dort kann beobachtet werden, wie die eurasische und nordamerikanische Kontinentalplatte auseinanderdriften und es ermöglichen zwischen zwei Kontinenten langzulaufen.

solheimajokull glacier south iceland

Muster des Gletschers Sólheimajökull

Tag 3

Der heutige Fokus wird auf erneuerbaren Energien liegen. Wir werden einige Gegenden erkunden, in denen heiße Quellen liegen, einen Geschmack von Essen bekommen, dass direkt in der Erde gekocht wurde, ein geothermisches Kraftwerk, zwei Wasserkraftwerke und eine Bio Erdgas Füllstation besichtigen. Auch werden wir eine Ausstellung zum Thema Erdbeben besuchen, in der wir einen Erdbebensimulator ausprobieren können.

Komplettes Programm für Tag 3

Unser erster Stopp wird an den Raudholar Pseudokratern (Rote Hügel) sein. Diese Pseudokrater wurden gebildet, als vor 5200 Jahren Lava bei dem Ausbruch eines Schildvulkans in einen flachen See floss. Wir werden einen kurzen Spaziergang um Raudholar machen und die Gegend erkunden.

Unser nächster Halt ist an dem geothermischen Kraftwerk Hellisheidarvirkjun. Hellisheidarvirkjun erzeugt Elektrizität, die durch geothermischen Dampf produziert wird und welcher durch Ventile im Boden aufsteigt. Die Produktivität des Kraftwerks ist seit Beginn im Jahr 2006 gestiegen und erzeugt nun mehr als 300 Megawatt Strom. Hellisheidarvirkjun ist das zweitgrößte geothermische Kraftwerk weltweit. Wir werden eine Besichtigung des Kraftwerks vornehmen und uns die Ausstellung über Erdwärme angucken. Ganz in der Nähe gibt es 50 Bohrlöcher, von denen wir uns auch eines anschauen werden.

Als Nächstes werden wir das Dorf Hveragerdi besuchen. Dort gibt es viele interessante heiße Quellen, unter anderem auch Schlammtöpfe, dampfende Ventile und Geysire. Wir werden in einer der Gegenden halten, in der es heiße Qullen gibt und dort ein wenig herumlaufen. In Hveragerdi werden wir die Gelegenheit haben Brot zu probieren, das mit natürlichem Dampf gebacken wurde und können ebenfalls Eier in natürlichem heißen Wasser kochen. In Hveragerdi werden wir außerdem in die Bebenausstellung von 2008 gehen, in der wir einen Erdbebensimulator ausprobieren können, in dem die zerstörerische Kraft des Erdbebens im Süden Islands aus dem Jahr 2008 nachempfunden wird. Wir werden eine zusammengrebochene Küche sehen, als auch Filmmaterial von Überwachungskameras, die zeigen, was mit lokalen Geschäften passiert ist, als das Erdbeben stattfand.

Weiter geht unsere Reise zu dem Kraftwerk Irafoss. Dieses Kraftwerk nutzt zwei der Wasserfälle im unteren Teil des Flusses Sog. Ein weiteres Kraftwerk wird Ljosafoss sein. Wir stoppen an beiden Kraftwerken und werden uns ihre Umgebung angucken.

Unser nächster Halt ist das geothermische Kraftwerk Nesjavellir. Nesjavellir erzeugt Elektrizität und heißes Wasser, indem es geothermisches Wasser und Dampf verwendet. Dieses Kraftwerk produziert ungefähr 120 Megawatt elektrische Energie und ca. 1100 Liter heißes Wasser pro Sekunde. Damit versorgt es die hauswärmenden und Warmwasserbedürfnisse des Einzugsgebietes Reykjaviks.

Der letztes Tagesstopp wird die Bio Methan (Ch3) Pumpe in Reykjavik sein. Das Methan wird von einer Mülldeponie in der Nähe von Reykjavik gewonnen, dessen organischer Abfall einen erheblichen Anteil des Methanvolumens produziert.

reynisfjara beach iceland

Die Basaltsäulen von Reynisfjara

Tag 4

Heute werden wir die Südküste Islands entdecken. Wir werden eine Gletscherwanderung machen und einige Wasserfälle, Vulkane, schwarze Strände und andere Naturwunder bestaunen können. So nahe und persönlich mit der Insel zu werden ist die beste Möglichkeit diese zu erforschen. Und genau das werden wir heute machen.

Komplettes Programm für 4

Wir starten den Tag, indem wir uns den Wasserfall Seljalandsfoss angucken werden. Seljalandsfoss ist ein sehr fotogener Wasserfall, der sich von alten Seeklippen über 60 Meter tief in ein seichtes Becken stürtzt und ist unglaublich einzigartig, da es möglich ist, hinter und um den Wasserfall herumzugehen. Gleichzeitig bietet sich die Gelegenheit die wunderschöne Landschaft drumherum zu genießen.

Wir werden ebenfalls die Möglicheit haben, das Besucherzentrum Eyjafjallajokull Erupts zu besichtigen, in dem über den berüchtigten Vulkanausbruch des Eyjafjallajokulls im Jahr 2010 informiert wird, der den ganzen Luftverkehr zum Stehen gebracht hat. In dem Besucherzentrum werden wir einen informativen, unterhaltsamen Kurzfilm über den Ausbruch ansehen und wie dieser die gesamte umliegende Gegend beeinflusst hat.

Weiter geht es zu einem unvergesslichen Ort. Wir werden uns mit Steigeisen ausrüsten und uns Sicherheitsvorschriften anhören, bevor wir den Gletscher Solheimajokull betreten. Wir werden eine Stunde damit verbringen, auf dem Gletscher herumzulaufen. Währenddessen werden wir diese einmalige Umgebung genießen, die unter anderem Gletscherspalten, Senklöcher und Gebirgskämme aus Eis zu bieten hat.

Wir fahren weiter zu dem schwarzen Strand Reynisfjara, an dem wir einen gemütlichen Spaziergang machen können. Dieser Strand bietet Basaltsäulen, die direkt neben mit Höhlen versehten Klippen in die Höhe ragen. Vor der Küste gelegen, sehen wir die Reynisdrangar Pfeiler; Säulen aus Basaltstein, die sich aus dem Meer emporragen. Eine isländische Legende besagt, dass sich Trolle durch die aufgehende Sonne in Steine verwandelt haben, nachdem sie vom Fischen nach Hause gekommen sind.

Der letzte Stopp des Tages wird der Wasserfall Skogafoss sein. Skogafoss ist 60 Meter hoch und wird von vielen als der schönste Wasserfall Islands betrachtet. Neben dem Wasserfall führt eine Treppe zu der Spitze des Wasserfalls. Von dort aus bietet sich ein ganz neuer Blickwinkel mit einem wunderbaren Ausblick.

lava tube caving in iceland

Die Lavahöhle bietet umwerfende Farben und Formationen

Tag 5

Heute werden wir das Wasserkraftwerk Burfell und das Ökodorf Solheimar besichtigen. Wir werden außerdem die Kleinstadt Mosfellsbaer erkundschaften und schwimmen gehen. Am Abend gibt es Zeit zur freien Verfügung, um Reykjavik auf eigene Faust zu erforschen.

Komplettes Programm für Tag 5

Wir beginnen den Tag , indem wir das Wasserkraftwerk Burfell besichtigen. Wir werden eine Führung durch das Kraftwerk machen und mehr über Wasserkraft zu lernen. Auch werden wir nach draußen gehen und uns zwei Windturbinen angucken, die sich in dieser Gegend befinden. Wir werden außerdem lernen, wie man Energie aus frischer Luft gewinnt.

Als Nächstes fahren wir zu dem Ökodorf Solheimar, eine weltweit bekannte nachhaltige Gesellschaft, die für ihre kreative und ökologische Atmosphäre bekannt ist und in der ungefähr 100 Leute zusammen leben und arbeiten. Solheimar ist ein kleines Dorf auf dem Lande, in dem eine Gemeinschaft lebt, die sich auf das Wachstum und die Entwicklung von Mensch und Natur fokussiert. In Solheimar setzen die Menschen auf ein nachhaltiges Leben und Gemeinschaftsgefühl. Wir werden eine Führung durch die Grundstücke machen und an der Vorlesung “Nachhaltige Entwicklung und Solheimar” teilnehmen. Mittag werden in dem lokalen Restaurant Graena Kannan essen.

Weiter geht es nach Mosfellsbaer, eine Stadt im Südwesten Islands, die viele Möglichkeiten für Aktivitäten an der frischen Luft und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Mosfellsbaer wird oftmals als “Die grüne Stadt” bezeichnet, da es dort viele Gewächshäuser gibt. Wir werden einen kurzen Spaziergang in der Gegend machen und in das ortsansässige Schwimmbad gehen. Sobald wir in Reykjavik zurück sind, kann die Stadt nach Belieben erforscht werden.

geothermal reykjanes

An den heißen Quellen von Krysuvik (Seltún)

Tag 6

Heute werden wir Ihr Interesse an Vulkanen und der Tier-und Pflanzenwelt kombinieren, indem wir durch einen Lava Tunnel wandern und eine Walbeobachtungstour machen werden. Die Höhle Leidarendi enthüllt die versteckten Geheimnisse der Insel aus neuester geologischer Geschichte. Am Nachmittag nehmen wir an einer Walbeobachtungstour der Reykjavik Marina teil.

Komplettes Programm für Tag 6

Wir starten in den Tag, indem wir uns auf den Weg zu der Höhle Leidarendi machen. Diese werden wir durch einen schmalen Höhleneingang betreten. Sobald wir unterirdisch sind, stehen wir in Mitten einer erstaunlichen Umgebung, in der wir von Lavaformationen und unerwarteten Farben eingekreist sind. Wir werden natürliche Stalaktiten und verschiedene Felszusammenstellungen sehen, die dieses Erlebnis majestätisch und unglaublich schön macht. Wir werden Taschenlampen in der Höhle benutzen und empfehlen gute Schuhe oder Wanderstiefel zu tragen, die angemessen sind, um auf unebenen Lavauntergrund zu gehen. Die Höhle Leidarendi ist ungefähr 900 Meter lang. Diese Führung ermöglicht eine großartige Erfahrung, die Oberfläche unter der Erde zu erforschen.

Als Nächstes fahren wir zu der Reykjavik Marina, um auf eine Walbeobachtungstour zu gehen. Die Tiere, die wir auf der Tour am Meisten sehen werden, sind Zwergwale, Weißschnauzendelfine, Schweinswale und sogar majestätische Buckelwale. Währened dieser Tour, werden wir nicht nur Wale sehen, sondern auch die Vielseitigkeit der Vogelwelt entdecken. Vergesst nicht eure Kamera!

Tag 7

An diesem Tag werden wir die Halbinsel Reykjanes erforschen. Wir werden die geothermischen Gegenden Krysuvik und Seltun besuchen und Islands größte aktive Schlammquelle Gunnuhver angucken.

Außerdem werden wir die kleine Fischerstadt Grindavik besichtigen, unter anderem auch das Kraftwerk Reykjanes, wo wir ein wenig in dem Gebiet herumlaufen werden. Wir beenden den Tag, indem wir in der Blauen Lagune schwimmen gehen.

Komplettes Programm für Tag 7

Heute werden wir die extreme Landschaftsvielfalt der Halbinsel Reykjanes erforschen. Wir beginnen die Reise, indem wir zu den geothermischen Gegenden Krysuvik und Seltun fahren. In diesen Gegenden mit heißen Quellen, ist Magma bereits nur wenig unter der Erdoberfläche zu finden und macht somit die Landoberfläche sehr bunt. Dort gibt es mehr als hundert heiße Quellen: Dampfgeysire, Wassergeysire und sogar Schlammgeysire.

Weiter geht es zu der größten aktiven Schlammquelle Islands namens Gunnuhver. Die Legende besagt, dass Gunnuhver nach dem bösen weiblichen Geist Gunna benannt ist, die vor vielen Jahren in den Geysir gestoßen wurde. Ganz in der Nähe befindet sich die Brücke, die zwei Kontinente verbindet. Dort werden wir zwischen Nordamerika und Europa spazieren gehen.

Unser nächster Stopp ist Grindavik, eine wunderschöne Fischerstadt an der Südküste der Halbinsel Reykjanes. Hier haben wir die Möglichkeit Mittag zu essen, bevor mir uns auf den Weg nach Reykjanesvirkjun machen. Das Kraftwerk Reykjanes erzeugt 100 MWe mit zwei 50 MWe Turbinen, indem sie Dampf und Sole aus einem Reservoir benutzen, das 290 bis 320 °C Grad warm ist. Dies wird aus 12 Brunnen gewonnen, die 2700 Meter tief sind. Das ist das erste Mal, das geothermischer Dampf mit solch hohen Temperaturen dafür benutzt wird, um Elektrizität zu erzeugen.

Unser letzter Tagesstopp ist das einzigartige geothermische Spa, die Blaune Lagune. In diesem milchig-blauen Wasser zu baden ist eine Erfahrung, die jeder gemacht haben muss, der Island besucht. Die Wassertemperatur in dem Bade- und Schwimmbereich der Lagune ist im Schnitt 37-39°C warm. Sich in der Blauen Lagune zu entspannen ist genau der richtige Weg, um sich nach einem Tag auf der Halbinsel Reykjanes zu entspannen.

Tag 8

An dem heutigen Tag werden wir die Halbinsel Snaefellsnes erkunden. Wir werden zwischen dem Fischerdorf Arnarstapi und Hellnar langwandern, bevor wir unterirdisch eine Höhlentour in der Lavahöhle Vatnshellir machen. Anschließend besuchen wir Djupalonssandur, einen schwarzen Kiesstrand und das Fischerdorf Grundarfjordur.

Auch werden wir uns den symmetrischen Berg Kirkjufell angucken und ein Lavafeld namens Berserkjahraun. Unser letzter Tagesstopp wird das Naturerbe Gerduberg sein.

Komplettes Programm für Tag 8

Heute werden wir die Halbinsel Snaefellsnes erkunden. Wir werden eine wirklich malerische Strecke von Reykjavik aus entlang fahren. Kurz nachdem wir auf der Halbinsel Snaefellsnes angekommen sind, werden wir einen Stopp an einem Strand machen, der das zu Hause vieler Robben und Vögel ist.

Nächster Halt ist das kleine, idyllische Fischerdorf Arnarstapi. Von dort aus werden wir durch eine außerordentliche Landschaft entlang steiler Küstenlinien zu dem kleinen Dorf Hellnar gehen, in dem wir eine Mittagspause machen werden. Ihr werdet von der spektakulären Schönheit der beiden Fischerdörfer mit ihren besonderen Ufern und der dargebotenen Landschaft begeistert sein.

Einer der heutigen Höhepunkte wird die Erforschung der Lavahöhle Vatnshellir sein, die sich im Nationalpark Snaefellsjokull befindet. Diese schöne Höhle zu besichtigen ist eine einmalige Erfahrung. In der totalen Finsternis der Lavahöhle und unterirdischer Stille, verstärkt sich unser Geruchs- und Tastsinn.

Aus der dunklen Unterwelt von Vatnshellir, geht unsere Tour weiter nach Djupalonssandur, einem schwarzen Kiesstrand, der einen wundervollen Blick auf das Meer bietet. An dem Strand befinden sich vier Steine, die in der Vergangenheit von Fischern genutzt wurden, um ihre Kräfte zu messen. Wir können es ebenfalls versuchen und sehen, ob auch wir sie anheben können.

Wir verlassen den Strand Djupalonssandur und fahren weiter entlang markanter Landschaften Richtung Norden der Halbinsel Snaefellsnes in das Fischerdorf Grundarfjordur. Umgeben von außerordentlich schönen Bergen ist Grundarfjordur das zu Hause des symbolträchtigsten und meist photografierten Wahrzeichens der Halbinsel, dem symmetrischen Berg Kirkjufell, der eine Höhe von 463 Metern aufweist. Wir werden in der Gegend ein wenig herumlaufen und die Kulisse genießen.

Auf unserem Weg zurück nach Reykjavik, werden wir das Naturerbe Gerduberg besichtigen, die Heimat von wunderschönen Basaltsäulen, die verblüffend geometrisch geformt sind.

Tag 9

Heute können Sie Reykjavik auf eigene Faust erkunden.

Tag 10

Wir können eine Vielzahl an Aktivitäten arrangieren, je nach dem zu welcher Uhrzeit euer Flug geht. Anschließend bringen wir euch pünktlich zum Flughafen.

Fully licensed travel agency & tour operator