Menu

Islands Spas und Naturwunder

Die Große Tour - vom Hochland zu Küsten und Fjorden

23 Tage lang genießen Sie die außergewöhnlichen Spas in Island und die schönsten Orte entang der Ringstraße und des Hochlandes - Sie reisen sogar zu den abgelegenden Westfjorden.

Die einzigartige Natur der Westfjorde ist fast unberührt und unbewohnt und zieht daher viele Besucher an. Wir organisieren die Tour so, dass Sie nicht jede Nacht das Hotel wechseln müssen.


Dauer: 23 Tage

Abholservice: Flexibel

Verfügbarkeit: Jul - Sept

Schwierigkeit: Einfach / Sightseeing

Hinweis: Dieser Reiseverlauf kann natürlich ganz nach Ihren Wünschen verändert werden!

Unterkunft: 1 Nacht in der Reykjavik-Region und 21 Nächte in Landhotels

Inklusive: Abholservice & Rückfahrt zum KEF Flughafen, geführte Spa Tour.

Mitzubringen: Warme Kleidung, feste Schuhe, Badeanzug, Handtuch, Wasserflasche.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an: info@extremeiceland.is

Auf Anfrage.

Nur für Gruppen (keine alltägliche Tour)


Tourbeschreibung

landmannalaugar natural pool

Landmannalaugar - wie wär's mit einem Bad im natürlichen heißen Pool?

Tag 1

Ankunft am Internationalen Flughafen Keflavik. Transfer in die Region Selfoss.
Ihr Fahrer/Guide trifft Sie am Flughafen und fährt Sie von dort zu Ihrer Unterkunft in einem Landhotel in einer schönen, bewaldeten Gegend nahe der Ortschaft Selfoss.

puffins summer iceland

Papageitaucher am Dyrholaey Kap nahe der Stadt Vik

Tag 2

Grafningur - Thingvellir - Laugarvatn Fontana Spa - Geysir - Gullfoss
Wir fahren via Grafningur zum Thingvllir Nationalpark. Von dort aus fahren wir zum Ort Laugarvatn und besuchen das Fontana Spa. Am Nachmittag geht es weiter Richtung Osten zum Geothermalgebiet des Geysirs und zum Wasserfall Gullfoss, dem 'Goldenen Wasserfall'.

svartifoss waterfall skaftafell

Svartifoss Wasserfall im Skaftafell Nationalpark ist eine wunderschöne Perle inmitten von Steinen und Basaltsäulenin

Tag 3

Reykjanes Halbinsel - Hveragerdi Schlammbäder
Wir fahren Sie entlang der Straße, die am Südende der Reykjanes-Halbinsel verläuft. Hier lassen sich Beispiele rauer isländischer Natur, junge Lavafelder und heiße Quellen finden. Wir besuchen die heißen Quellen von Seltun und den See Kleifarvatn, bevor wir den Fischerort Grindavik erkunden. Das nächste Ziel ist Reykjanesta, wo der Mittelatlantische Rücken aus dem Ozean auftaucht. Dort besuchen wir das heiße Quellen Gebiet Gunnuhver sowie die Brücke zwischen den Kontinenten, bevor der heiße Quellen Ort Hveragerdi auf dem Programm steht. Dort können Sie entspannen und jegliche Erschöpfung und Müdigkeit in den einzigartigen Schlammbädern zurück lassen.

glacier lagoon jokulsarlon

Jokulsarlon Gletscherlagune - einer der Orte in Island, den Sie gesehen haben müssen

Tag 4

Kerid - Skalholt - Landmannalaugar
Am Morgen fahren wir zum Krater Kerid sowie nach Skalholt, welches in alten Zeiten die Hauptstadt Islands war. Weiter geht es nach Thjorsardalur, wo sich der Wasserfall Hjalparfoss und die alte Vikingerfarm Stong befinden. Nun biegen wir ab auf die Hochlandstraße nach Landmannalaugar, einem atemberaubenden Geothermalgebiet im vielleicht bekanntesten Hochlandparadies Islands in 600 Metern Höhe. Auf dem Weg halten wir am See Frostastadavatn und am Ljotipollur - dem "hässlichen Pool". Dieser Krater ist trotz seines Namens einzigartig beeindruckend und befindet sich in wundervoller Umgebung, sodass sich dieses Naturphänomen mit keinem anderen in Island vergleichen lässt. In Landmannalaugar können Sie schlussendlich ein Bad im Naturschwimmbad genießen. Ihr Guide nimmt Sie mit auf eine kurze Wanderung, bei der Sie die Gegend erkunden können. Am Nacmittag fahren wir Richtung Süden in ein schönes Landhotel.

jardbodin geothermal bathing

Frieden und Entspannung im Jardbodin Naturbad in Myvatn

Tag 5

Tagesausflug in das Thorsmork Tal - das Paradies für Wanderer und Naturliebhaber
Der heutige Tag beginnt mit der Fahrt Richtung Osten, wo wir an einem klaren Tag die Vulkane Hekla und den Gletscher Eyjafjallajokull sehen können. Wir halten am Seljalandsfoss Wasserfall, an dem man hinter die Kaskade laufen kann und die Fälle und die Natur aus einer besonderen Perspektive sieht. Nächster Stopp ist das Thorsmork Tal, wo Sie Ihr Guide mit auf eine Wanderung nimmt. Dieses Tal bietet eine tolle Auswahl an Wanderrouten. Für Beschreibungen und weitere Informationen, siehe hier: http://www-s79bb.hosts.cx/en/day-tours/thorsmork - Am Nachmittag fahren wir zurück zur Unterkunft.

sunset north iceland

Die wunderbaren Farben der Abendsonne lassen ihre Muster über den Myvatn-See tanzen

Tag 6

Südküste - Skogafoss - Kirkjubaejarklaustur
Wir begeben uns ostwärts zum mächtigen Skogafoss Wasserfall, bevor wir das Skogar Volkskundemuseum besuchen. Anschließend sehen wir das Kap Dyrholaey und besuchen die Stadt Vik sowie den Strand Reynisfjara. All diese Orte lohnen sich, zu Fuß erkundet zu werden. Ab Vik durchqueren wir die Sandebene Myrdalssandur, über der der Zentralvulkan Katla thront, der sich unter dem Gletscher Myrdalsjokull verbirgt.

Östlich der Myrdalssandur Ebene erreichen wir zwei enorme Lavafelder. Das Eldgjahraun Lavafeld entstand in der größten Vulkaneruption nach Volumen in historischer Zeit. Dieser massive Ausbruch ereignete sich im Jahre 934 im vulkanischen Rift Eldgja, welches etwa 60 km lang ist. Bei der Weiterfahrt Richtung Osten durchqueren wir anschließend das Lavafeld Skaftareldahraun, welches in der gewaltigen Eruption der Lakagigar-Kraterreihe entstand. Diese Eruption begann 1783 und dauerte 8 Monate an. Viele Farmen der Region wurden dabei zerstört, hauptsächlich durch Ascheregen und ein Großteil des Viehbestandes starb. Das Lavafeld erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 656 Quadratkilometern und enthält 14 Kubikkilometer Lava. Ihre Unterkunft befindet sich in der Region von Kirkjubaejarklaustur.

godafoss waterfall iceland

Der Mythos besagt, der Name Godafoss entstand, weil heidnische Götterstatuen in den Wasserfall geworfen wurden

Tag 7

Tagestour ins Hochland - Der See Langisjor
Wir begeben uns in das isländische Hochland und durchqueren brückenlose Flüsse auf dem Weg in die Eldgja Schlucht, die ein vulkanischer Graben ist. In der Schlucht wandern wir zum Ofaerufoss Wasserfall, bevor uns die Fahrt weiter in die Gegend des Fjallabak Reservates führt. In der Nähe des Sees befinden sich den Sveinstindur Berg, der sich 1090 m hoch erhebt. Viele Menschen behaupten, dass eine Wanderung auf den Sveinstindur die beste Bergaussicht in Island bietet - denn von hier überblickt man ein riesiges Gebiet mit dem Vulkan Hekla, den Lagakigar Kratern, dem Lavafeld Skaftareldahraun, dem Gletscher Oraefajokull und dem wundervollen See Langisjor. Dieser See befindet sich inmitten von Bergen und Gletschern und ist etwa 20 km lang. Sein Pegel befindet sich 670 m über dem Meeresspiegel, sein Wasser ist kristallklar und die Natur unfassbar schön. Am Nachmittag brechen wir auf Richtung Süden, zu unserer Unterkunft.

dynjandi waterfall iceland

Dynjandi Wasserfall - einer der Höhepunkte der Westfjorde

Tag 8

Skaftafell - Jokulsarlon Gletscherlagune
Wir beginnen den Tag mit der Fahrt zum Wasserfall Foss a Sidu und zu den Dverghamrar Klippen. Wir durchqueren die Sandebenen von Skeidararsandur, wobei wir große Gletscherflüsse überqueren und die Aussicht auf den Gletscher Vatnajokull und weitere Gletscher der Umgebung genießen.

In Skaftafell können Sie mit Ihrem Guide auf eine Wanderung zum Svartifoss Wasserfall gehen, bevor die Fahrt weiter zur berühmten Jokulsarlon Gletscherlagune führt. Hier können Sie eine Bootsfahrt auf dem See, inmitten schwimmender Eisberge, unternehmen. Anschließend fahren wir weiter Richtung Osten, wo wir bei klarem Wetter eine exzellente Aussicht auf die Auslassgletscher haben, die vom mächtigen Vatnajokull herab fließen. Die Unterkunft befindet sich im Fischerort Hofn, in dem sich ein leckeres Hummer-Abendessen anbietet.

westfjords iceland

Die Region der Westfjorde glänzt mit unberührter und fast unbewohnter Natur

Tag 9

Ostfjorde nach Egilsstadir
Heute reisen wir weiter in den Norden in die Ostfjorde - wir besuchen Alftafjordur, Hamarsfjordur and Djupivogur, wo es jeweils hübsche kleine Orte gibt, wie zum Beispiel Breiddalsvik, Stodvarfjordur und Faskrudsfjordur. Im Anschluss fahren wir durch den Tunnel nach Reydarfjordur und Egilsstadir, wo wir die Nacht verbringen.

Tag 10

Obere Ostfjorde - Um den Lagarfljot See
Heute umrunden wir den See Lagarfljót, besuchen das Museum von Skriduklaustur und unternehmen eine Wanderung zum Hengifoss Wasserfall, der auf dramatische Art und Weise 128 von den Klippen stürzt. Wir fahren weiter und sehen die landschaftlich sehr schönen Fjorde Seydsfjordur und Mjoifjordur, bevor wir nach Egilsstadir zur Unterkunft fahren.

hraunfossar waterfalls

Klares Quellwasser fällt aus einem Lavafeld in den Fluss Hvita und formt die Wasserfälle von Hraunfossar

Tag 11

See Myvatn & Umgebung - Jardbodin Spa
Über das Hochlandplateau bahnen wir uns den Weg zum See Myvatn. Wir wandern zum Berg Hverfjall, einem schönen Tephra-Krater, der etwa 2.500 Jahre alt, 1 km im Durchmesser breit und 140 m tief ist. In Dimmuborgir laufen wir zwischen den Felsformationen, die vor 2.000 Jahren geformt wurden, als ein natürlicher Deich die Lava am Weiterfließen hinderte. Ein Teil dieses Lavastroms erkaltete in bizarren Formen. Diese einzigartigen Lavaformationen blieben erhalten, als der Rest des Deichs erodierte. Übrig blieg Dimmuborgir, das "dunkle Schloss". Am Nachmittag entspannen wir uns im Spa von Jardbodin (www.jardbodin.is) und wir übernachten in der Myvatn Gegend.

Tag 12

Hverarond - Jokulsargljufur
Wir fahren zu dem Schlammlöchern von Hverarond, die so heiß sind, dass sie tatsächlich kochen ... daher ist beim Laufen Vorsicht geboten! Wir begeben uns Richtung Osten zum Jokulsargljufur Nationalpark, wo Ihr Guide Sie zum Dettifoss Wasserfall führt - Europa's mächtigstem Wasserfall. Er wird vom Fluss Jokulsa a Fjollum gebildet, der aus dem Vatnajokull Gletscher heraus fließt und auf seinem Weg durch Nordost Island mehr Wasser aufnimmt. Dettifoss hat den Ruf als kraftvollster Wasserfall Europas, seine Durchflussmenge wird auf 200 bis 500 Kubikmeter geschätzt - abhängig von der Jahreszeit und der Schneeschmelze im Sommer. Die Fälle sind 100 Meter breit und stürzen 44 Meter in den Canyon Jokulsargljufur.

Wir besuchen Asbyrgi, welches eindeutig als eines der großen Naturwunder gezählt werden kann. Dabei handelt es sich um einen 3½ km langen Canyon in Hufeisenform, dessen 100 m hohen Wände in der Nistzeit von Eissturmvögeln bewohnt werden. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Birken- und Weidenwald am Grund des Canyons und sehen Sie das blühende Vogelleben am Teich Botnstjorn. Am späten Nachmittag fahren wir Sie zu Ihrer Unterkunft im Myvatn Gebiet.

blue lagoon iceland

Baden in der Blauen Lagune - ein tolles Ende eines großartigen Abenteuers

Tag 13

Myvatn Gegend - Husavik - Akueyri, die Hauptstadt des Nordens
Am Morgen bietet sich die Gelegenheit, kurze Wanderungen am See Myvatn zu unternehmen, wie zum Beispiel Hofdi und die Pseudokrater in Skutustadir. Das nächste Ziel ist der Fischerort Husavik, wo wir auf eine Walbeobachtungsfahrt gehen. Am Nachmittag steht der Godafoss Wasserfall auf dem Programm, der 'Wasserfall der Götter', der einer der spektakulärsten in ganz Island ist. Er ist zwar nicht besonders hoch, aber seine separaten, halbkreis-formenden Kaskaden, die wirbelnden Muster im blau-grünen (oder manchmal braunem) Wasser und die besondere Lava-Umgebung sorgen für ein großartiges Gesamtbild. Von hier aus fahren wir nach Akureyiri, wo sich die Unterkunft befindet.

Tag 14

Dalvik - Svarfadardalur Tal - Die Fjorde Olafsfjordur und Siglufjordur
Nördlich von Akureyri befindet sich die Bucht Eyjafjordur und wir fahren dort entland nach Dalvik, Olafsfjordur und Siglufjordur - kleine Ortschaften, die sich inmitten wundervoller Natur an den Fjorden befinden. Siglufjordur ist ein besonders schöner und historischer Fischerort, der sich auf der landschaftlich sehr schönen Trollaskagi befinden, die für ihre hohen Berge und tiefen Fjorde bekannt ist. Im Sommer kommen Besucher wegen der Berge, Seen und schwarzen Sandstrände in diese Gegend. Außerdem gibt es hier das sehr informative Herring Era Museum, welches die Geschichte des Aufstiegs und Falls der Hering-Fanges in Siglufjordur darstellt und Besucher aus aller Welt anzieht. Am Nachmittag kehren wir zurück nach Akureyri.

Tag 15

Akureyri - Skagafjordur Tal
Wir unternehmen einen Morgenspaziergang, bevor wir durch Täler gen Westen fahren, hinein in den Distrikt von Skagafjordur, der besonders für die Pferdezucht und florierende Landwirtschaft bekannt ist. Wir halten an historischen Orten, Museen und besonders interessanten Naturplätzen. Am Nachmittag erreichen wir die Unterkunft in einer hübschen Pferdefarm, wo Sie einen Ausritt unternehmen oder an einer Pferdeshow teilnehmen können.

Tag 16

Wundervolle Westfjorde
Wir reisen in Richtung der Westfjorde und weiter Richtung Norden, entlang der Fjorde Hrutafjordur, Bitrufjordur, Kollafjordur und Steingrimsfjordur, wo wir den Ort Holmavik besuchen. Anschließend nehmen wir den Bergpass Steingrimsfjardarheide, um zu den wunderschönen Fjorden Isafjordur und Mjoifjordur zu gelanden, wo wir auch übernachten.

Tag 17

Isafjardardjup zum Isafjordur Fjord
Unsere Route führt uns entlang der Küstenlinie durch die Fjorde Skotufjordur, Hestfjordur, Seydisfjordur, Alftafjordur und Skutulsfjordur, die sich wie Perlen an einer Kette auf der Strecke zur Ortschaft Isafjordur aufreihen. Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um zum Beispiel die Altstadt des pittoresken Städchens am Nachmittag zu erkunden.

Tag 18

Mehr Fjorde: Onundarfjordur - Dyrafjordur - Dynjandi Wasserfall - Arnarfjordur
Heute können Sie die Region der Westfjorde erkunden, die manchmal als “der berühmteste unbekannte Ort in Island” betitelt wird. Wir folgen der Straße entlang der Fjorde Sugandafjordur, Onundarfjordur, Dyrafjordur und Arnarfjordur und sehen den Dynjandi Wasserfall, der eines der Highlights der Westfjorde ist. Die gesamte Region strotzt nur so vor unberührter und unbewohnter Natur, die unbezahlbare Momente von Ruhe und Stille bietet, die auch der hier ansässige arktische Fuchs zu schätzen weiß, während er stolz die Buchten und Berge durchstreift. In dieser Gegend voller großer Distanzen und tiefen Fjorde sind die Wasserfälle hoch, die Flüsse klar und die Stille hat die Oberhand.

Wir fahren durch die Orte Bildudalur, Talknafjordur und Patreksfjordur auf unser Fahrt nach Latrabjarg, dem westlichsten Punkt Europas. Die Klippen beheimaten Millionen von Vögeln und bietet ihnen alles, was sie zum überleben benötigen. Hier sind zum Beispiel 40% der weltweiten Population an Tordalken ansässig. Latrabjarg ist Europas größste Vogelklippe - 14 km lang und bis zu 440 m hoch. Sie übernachten in dieser Gegend.

Tag 19

Raudisandur - Bardastrond - Flatey - Stykkisholmur
Wir besuchen den Strand von Raudisandur, einem einzigartigen Ort und eine versteckte Perle Islands. In Vatnsfjordur ließ sich der frühe Siedler Hrafna Floki um das Jahr 860 nieder. Er verlor jedoch in einem besonders harten Winter all sein Vieh, sodass behauptet wird, dass er das Land im Anschluss verließ und es 'Ísland', also 'Eisland' benannte. Andere Siedler, Vikinger mit besseren Überlebenstechniken, kamen einige Jahre später auf die Insel und schafften es, zu überleben. Nach dem Besuch von Vatnsfjordur fahren wir zur Ortschaft Brjanslaekur, wir wir mit der Fähre die Breidafjordur Bucht überqueren und im liebenswerten und interessanten Ort Stykkisholmur auf der Snaefellsnes Halbinsel ankommen, wo wir auch übernachten.

Tag 20

Tagesausflug um die Snaefellsnes Halbinsel
Wir erkunden Stykkisholmus zu Fuß. Die Lage dieses Ortes machte es zu einem Zentrum für Handel, Transport und Dienstleistungen in der Breidarfjordur Bucht in der frühen Geschichte Islands. Man kann Stykkisholmur als ein Museum voller alter Häuser bezeichnen, die vor kurzem renoviert wurden. Daher bietet der Ort heute eine charmante Atmosphäre mit den Häusern Kuld‘s House, Norwegian House, Egill‘s House, Clause‘s House, Tag und Rig und natürlich der alten Kirche. Das älteste Gebäude, das Norwegische Haus (Norska Husið), ist zugleich das Snaefellsnes Volkskundemuseum. Ein berühmtes Museum ist das Roni Horn in der Bibliothek des Wassers (www.vatnasafn.is).

Von Stykkilsholmus aus reisen wir weiter zu den Fischerorten Grundarfjordur und Olafsvik und anschließend zum Snaefellsnes Nationalpark, in dem Sich auch der berühmte Snaefellsjokull Gletscher befindet. Dies ist der einzige Nationalpark in Island, der sich bis zum Meer erstreckt; Er bedeckt ein Gebiet von 170 Quadratkilometern. Die Küstenlinie ist sehr abwechslungsreich und in der Brutzeit voller Vögel. Die Küstenebene ist hauptsächluch von Lava bedeckt, die aus dem Vulkan Snaefellsjokull oder nahegelegenen Kratern stammt. Der allgegenwärtige Snaefellsjokull Gletscher und Vulkan thront majestätisch über dem Nationalpark. Zeichen vulkanischer Aktivität und Lavaflüsse sind überall an seinen Flanken sichtbar. An seiner Nordseite befindet sich das Tal Eysteinsdalur, in dem sich ein Wanderweg entlang des steilen Berges windet.

Wir unternehmen eine Wanderung im Nationalpark und erkunden Djupalon, Dritvik, Londrangar, Hellnar und Arnarstapi. Außerdem halten wir an der alten Kirche von Budir, bevor es zurück zur Unterkunft in Stykkisholmur geht.

Tag 21

Borgarfjordur Täler - Hraunfossar Wasserfälle - Reykjavik
Wir reisen weiter gen Süden durch die wunderschönen Provinzen im Süden von Snaefellsnes zu den Tälern von Borgafjordur. Wir halten in Reykholt, einer der historischsten Stätten des Landes, welches ein Kulturzentrum der Vergangenheit sowie der Gegenwart darstellt. Das Kulturerbe dieses Ortes bezieht sich hauptsächlich auf die Residenz des Saga-Autors und Historikers Snorri Sturluson, der zwischen 1206 und 1241 in Rezkholt lebte. Sie werden berühmte Antiquitäten, wie etwa den Pool, einen Korridor, den alten Bauernhof und Heißwasserkanäle sehen, die aus Snorri's Zeit stammen.

Außerdem halten wir an den Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss, die sowohl schön, als auch einzigartig sind. Die Hraunfossar Fälle sind klare, kalte Quellen, die aus einem Lavastrom heraustreten und in den Hvita Fluss stürzen. Der Barnafoss entwickelte sich in aufgezeichneter, historischer Zeit, während er sich immer tiefer durch die Lava schneidete und nun in eine tiefe und enge Spalte fällt. Eins überspannte ein Steinbogen den Fluss, der die beiden Distrikte auf den Flusseiten verband. Der Name "Barnafoss" (Die Kinder-Fälle) bezieht sich auf ein lokales Volksmärchen, demnach zwei Jungen aus der Umgebung ihr Leben verloren, als sie von der Steinbrücke ins Wasser stürzten, woraufhin die Mutter die Brücke zerstörte. Anschließend fahren wir Sie zurück nach Reykjavik, wo sich auch Ihre Unterkunft befindet.

Tag 22

Reykjavik Stadtrundfahrt - Die Blaue Lagune
Während einer Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Reykjavik besuchen Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten. Nach dem Mittagessen geht es weiter zur Blauen Lagune, wo Sie sich einige Stunden in diesem außergewöhnlichen Bad entspannen können. Die Blaue Lagune (www.bluelagoon.com) ist eine der besondersten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten Islands. Am Abend fahren wir Sie zurück zu Ihrer Unterkunft in Reykjavik.

Tag 23

Abreise
Ihr Guide und Fahrer bringt Sie rechtzeitig zu Ihrem Abflug zum Internationalen Flughafen von Keflavik.