Menu

Fernweh nach Island - 13-tägige Pauschalreise

Islandreise für Schüler und Studenten

Diese Tour gibt Ihnen die Möglichkeit, die einzigartige und vielfältige Landschaft Islands zu entdecken. Die 13-tägige Tour ermöglicht es Ihnen eine große Anzahl an Island’s Naturwundern zu erleben und an zahlreichen Aktivitäten teilzunehmen, wie zum Beispiel an Gletscherwanderungen oder Walbeobachtungen.


Dauer: 13 Tage

Verfügbarkeit: Auf Anfrage

Inklusive:

Abholung & Rücktransport nach Reykjavik / Flughafen, geführte Bustour, notwendige Ausrüstung.

Mitzubringen:

Warme Kleidung, festes Schuhwerk.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an: info@extremeiceland.is

Auf Anfrage.

Nur für Gruppen (keine alltägliche Tour)

Kontaktieren Sie uns für Verfügbarkeiten...


Tourbeschreibung

Wenn es erwünscht ist, können wir für die Gruppe auch gerne Treffen mit Geschäftsleuten isländischer Unternehmen oder Vorträge mit Spezialisten arrangieren. Ebenfalls ist es uns möglich, bei Bedarf Klassen-oder Konferenzräume während der Tour für Vorlesungen oder zur Bearbeitung von Aufgaben zu organisieren. Wir können diese Reise ganz nach Ihren Wünschen gestalten und können je nach Studiengang oder Interessen individuelle Anpassungen vornehmen.

Tag 1: Geothermisches Island

An unserem ersten Tag auf Island werden wir Seltun, eine Gegend heißer Quellen in dem Dorf Hveragerdi besichtigen, unter anderem auch das geothermische Gebiet Geysir. In dieser Ecke werden wir viele Geysire sehen, zischende Dämpfe, Solfatars (den Austritt schwefelhaltiger Gase) und sprudelnde Schlammtöpfe. Außerdem werden wir das geothermische Kraftwerk Hellisheidarvirkjun besuchen, wo wir über geothermische Energie lernen werden.rgy.

Komplettes Programm für Tag 1 ...

Der heutige Tag wird sich vollkommen um geothermische Gegenden und geothermische Energie handeln. Wir beginnen unsere Tour, in dem wir an Lavafeldern, Vulkanen und Kratern entlangfahren, bis wir Seltun, eine Gegend heißer Quellen, erreichen, die sich in Krysuvik befindet. In Seltun gibt es die Gelegenheit inmitten von zischenden Dämpfen, Solfatars und sprudelnden Schlammtöpfen spazieren zu gehen. Ganz in der Nähe befindet sich das geothermische Kraftwerk Hellisheidarvirkjun. Wenn es gewünscht ist, kann eine Führung in dem Kraftwerk gemacht werden. Durch einen kleinen Film wird erklärt, wie geothermische Energie auf Island genutzt wird. Zudem gibt es die Möglichkeit einen Blick auf eines der Bohrlöcher zu werfen und darüber zu lernen. Weiter geht es in das Dorf Hveragerdi, wo viele faszinierende heiße Quellen, Schlammtöpfe, zischende Dämpfe und Geysire auf uns warten. Wir werden an einer der Thermalquellen anhalten und die Gegend erkunden. Der letzte Stopp an diesem Tag ist das geothermische Gebiet Geysir. Es wird angenommen, dass dieses gesamte Gebiet eine Gesamtfläche von ungefähr 3 km2 umfasst. Wir werden uns Geysir angucken, den Geysir nachdem alle anderen Geysire benannt wurden und Strokkur, ein Geysir, der alle paar Minuten ausbricht. Diese Gegend ist bestens dafür geeignet, um Geysire in Aktion zu erleben.

Hellisheidi Geothermal Power Station

Das geothermische Kraftwerk Hellisheidi

Tag 2: Ein nasser Tag - Wasserfälle, Strände und ein Wasserkraftwerk

Heute werden wir die drei großartigen Wasserfälle Seljalandsfoss, Skogarfoss und Gullfoss sehen. Auch werden wir das Wasserkraftwerk Burfellsvirkjun besichtigen, wo wir einen interessanten Einblick in die Welt der Wasserkraft erhalten werden. Der Abschluss des Tages bildet der Besuch des schwarzen Strandes in Reynisfjara.

Komplettes Programm für Tag 2 ...

Die meiste Zeit des Tages werden wir in der Nähe von Wasser verbringen. Wir starten damit, uns den großartigen Wasserfall Gullfoss (Goldene Fälle) anzusehen. Es ist möglich so nah an die Kante des Wasserfalls zu gehen, dass es sehr wahrscheinlich ist, den Nebel des Gletscherwassers auf unseren Gesichtern zu spüren. Der Wasserfall befindet sich im Gletscherfluss Hvita, der 40 km weit fließt, bevor er in den den Wasserfall übergeht. Danach besuchen wir das Wasserkraftwerk Burfellsvirkjun. Hier werden wir über Wasserkraft und erneuerbare Energien lernen. Außerdem werden wir die interaktive Energie-Ausstellung besuchen, um uns spielerisch weiterzubilden.

Wir fahren weiter zu einer isländischen Farm, die aus der Ära der Vikinger stammt und deren Häuser aus dem Jahr 1104 rekonstruiert wurden. Außerdem haben wir die Möglichkeit, eine kleine Wanderung in eine nahegelegende Gegend zu machen, in der sich ein Wasserfall befindet. Unser nächster Halt wird der majestätische Wassrfall Seljalandsfoss sein, der sich von alten Meeresklippen 60 m tief in ein flaches Becken stürzt. Das wirklich faszinierende an diesem Wasserfall ist nicht nur seine wahre Schönheit, sondern die Gelegenheit um den Wasserfall herumzugehen und ihn von seiner Rückseite zu betrachten.

Der Wasserfall Skogarfoss wird unser nächster Stopp sein. Dieser ist ebenfalls 60 m hoch und wird von vielen als der schönste Wasserfall auf Island betrachtet. Eine Treppe führt zum Gipfel des Gletschers, die uns die Gelegenheit gibt, den Wasserfall aus einem ganz neuen und inspirierenden Blickwinkel zu betrachten.

Unsere letzte Tagesetappe ist der schwarze Strand in Reynisfjara. Hier besteht die Möglichkeit in Kontakt mit dem Atlantischen Ozean zu kommen, doch ist Vorsicht geboten, denn die Wellen sind kraftvoll und können gefährlich werden. Am Strand von Reynisfjara können wir wunderschöne Basaltsäulen auf dem Sand entdecken und haben einen großartigen Blick auf die Basaltsäulen Reynisdrangar, die aus dem Meer ragen.

waterfall Seljalandsfoss school trip Iceland

Der Wasserfall Seljalandsfoss an der Südküste Islands.

Tag 3: Der Süden Islands

Wir werden auf die Spitze der Küste Systrastapi wandern. Von dort aus, können wir einen erstaunlichen Blick auf die Region genießen. Weiter fahren wir in den Nationalpark Vatnajokull. Dort angekommen, besichtigen wir ein Besucherzentrum und gehen zu dem Wasserfallt Svartifoss, um einen genaueren Blick auf den Gletscher Skaftafell zu werfen. Wir beenden den Tag mit einer Bootstour auf der Gletscherlagune Jökulsarlon, auf dem wir zwischen Eisbergen entlang segeln können.

Komplettes Programm für Tag 3 ...

Beginnen wir den Tag mit dem Besuch einer Wollfabrik. Dies bietet die ausgezeichnete Möglichkeit, um Geschenke oder Mitbringsel aus Wolle zu kaufen. Weiter geht unsere Reise zu den Klippen von Systrastapi. Hier werden wir auf die Spitze der Küste wandern, wo wir die Gräber von zwei Frauen sehen können, die vor vielen Jahren aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wurden, da man annahm, dass sie Hexen wären.

Unser nächster Halt ist das Besucherzentrum Skaftafell, in dem Nationalpark Vatnajokull. In dem Zentrum haben wir die Möglichkeit uns durch eine Ausstellung über die Gletscherflut im Jahr 1996 zu informieren. Wir werden den Nationalpark Vatnajokull weiter erforschen indem wir zu dem Wasserfall Svartifoss wandern. Svartifoss ist bekannt als der schwarze Wasserfall auf Grund seiner Basaltsäulen.

Als Nächstes werden wir uns den Gletscher Skaftafell genauer angucken. Die Gegend ist wegen ihrer malerischen Natur und Filmen wie -Interstellar- und -Das erstaunliche Leben des Walter Mitty- bekannt geworden, die dort gedreht wurden.

Unser letzter Stopp wird der außergewöhnliche Gletscher Jökulsarlon sein. Wenn es gewünscht ist, können wir eine Bootstour auf der Gletscherlagune anbieten, bei der zwischen Eisbergen entlang gesegelt werden kann. Eine weitere Möglichkeit, um die Gegend genauer zu erkunden. Die Chancen sind hoch, dass ein paar Robben gesichtet werden, die in der Lagune schwimmen. In der Nähe gibt es einen umwerfenden Strand bestehend aus schwarzem Sand. Diesen werden wir ebenfalls besichtigen. Es wartet ein einmaliger Anblick, da dieser Strand mit Eisbergen bedeckt ist, die aus dem Meer angespült wurden.

Breathtaking Scenery

Solch eine Gletscherlandschaft hast du noch nie zuvor gesehen - wahrhaftig atemberaubend!

Tag 4: Djupivogur und Hvanngil Canyon

Heute werden wir die schmale Küstenstadt Djupivogur besuchen und uns die Ostfjorde angucken. Wir werden in die farbenreiche Schlucht Hvanngil wandern und zu dem wunderschönen Gebiet gehen, welches voll mit Zeolith und Skolezit Kristallen gefüllt ist.

Komplettes Programm für Tag 4 ...

Heute starten wir in Richtung Osten der Insel. Wenn wir Glück haben, werden wir einige Islandpferde entlang der Straße sehen und einen kurzen Stopp machen, um mit ihnen Bekanntschaft zu schließen. Wir machen Halt in der Küstenstadt Djupivogur, einer kleinen Stadt mit 400 Einwohnern, die bekannt fürs Fischen und Handeln ist. Hier können wir den einladenen Blick über die Ostfjorde genießen.

Als Nächstes wandern wir in die farbenreiche Schlucht Hvanngil. Die Landschaft ist großartig und wir können die bunten Rhyolith Berge bewundern, dessen Gestein von der Witterung gezeichnet ist. Außerdem werden wir vermutlich ein paar kleine Flüsse und Wasserfälle auf dieser Wanderung sehen.

Folgend werden wir uns einen der berühmtesten Orte weltweit angucken, der für das Vorkommen von Zeolithe bekannt ist. Wir werden die faszinierenden Kristalle überall um uns herum sehen. Zeolithe sind von den Klippen der Küstenlinie abgetragen worden. Die Unterart, die sogenannten Skolezite, werden dort am Häufigsten entdeckt. Wenn es erwünscht ist, können wir danach eine Farm besichtigen, auf der diese Zeolithe und Skolezite verkauft werden.

Tag 5: Der Osten Islands

Wir werden Skriduklaustur besichtigen, ein kulturelles und historisches Zentrum. Außerdem werden wir uns Hengifoss, einen der höchsten Wasserfälle Islands angucken. Anschließend fahren wir zum See Myvatn, wo wir in der Natur baden können.

Komplettes Programm für Tag 5 ...

Wir starten den heutigen Tag indem wir Skriduklaustur besuchen, ein kulturelles und historisches Zentrum. Ursprünglich war es das zu Hause von Gunnar Gunnarsson, einem Isländischen Poeten und Author. In der Nähe ist einer der höchsten Wasserfälle der Insel. Sein Name ist Hengifoss. Der überwältigende Hengifoss ist 128 Meter hoch, zu dem wir eine kleine Wanderung machen werden. Halten Sie Ihre Augen offen, wenn wir entlang des Sees Lagafljot fahren, denn wie auch in dem Schottischen See Loch Ness, wird geglaubt, dass in den tiefen des Gewässers ein wurmartiges Monster names Lagafljotsormurinn lebt. Auf unserem Weg, werden wir außerdem den größten Wald Islands, Hallormsstadaskogur, sehen. Unser letzter Stopp des Tages wird der See Myvatn sein. Der See entstand durch einen gewaltigen basaltischen Lavaausbruch vor 2300 Jahren. Gegen Abend werden wir die Möglichkeit haben in der Nähe von Myvatn, im Jardbodin Geothermal Spa, in der Natur baden zu gehen.

Myvatn's Geothermal spa, Jardbolin

Myvatn's geothermisches Spa, Jardbolin

Tag 6: Die Gegend um den See Myvatn

Heute werden wir die Gegend um Myvatn entdecken. Wir erforschen den Tuffring Vulkan Hverfjall und Lavaformationen am Dimmuborgir. Auch werden wir zu dem nahegelegenden Krater Viti gehen und den Berg Krafla besteigen.

Komplettes Programm für Tag 6 ...

Wir werden den heutigen Tag damit verbringen, die Naturwunder zu entdecken, die der See Myvatn und seine Umgebung zu bieten hat. Der See Myvatn ist der sechstgrößte See auf Island (37 km2). Es gibt nicht viele Orte auf Island, die so mit ihren Gebirgszügen, wie das Gebiet Myvatnssveit prahlen können. Die meisten Berge in der Umgebung von dem See Myvatn wurden durch unter dem Gletscher liegende Vulkanausbrüche geformt, die vor einigen tausend Jahren stattgefunden haben. Wir beginnen den Tag damit, den Tuffring Vulkan Hverfjall zu besteigen. Diese Wanderung bietet eine großartige Sicht über die Gegend und die Möglichkeit einen Krater genauer zu erforschen. Unser nächster Stopp werden die mystischen Lavaformationen am Dimmuborgir sein. Dort gibt es eine Lavaformation, die so aussieht wie eine Kirche, in die man hineingehen kann. Als Nächstes fahren wir weiter zu dem nahegelegenden Krater Viti. Viti ist ein kleiner blauer See auf dem ruhenden Vulkan. Direkt hinter Viti, befindet sich der Berg Krafla, auf den wir laufen werden. Wir werden ein weiteres Mal die Gelegenheit haben, den Tag im Jardbodin Geothermal Spa ausklingen zu lassen.

Viti Crater

Der Krater Viti

Tag 7: Die geothermische Gegend um Namafjall, der Wasserfall Dettifoss und wandern im Nationalpark Vatnajokull

Heute besuchen wir die geothermische Gegend um Namafjall, wo wir einige Sulfatars und brodelnde Schlammtöpfe sehen können, die umgeben von verschiedenfarbigen Schwefelkristallen sind. Anschließend besuchen wir den Wasserfall Dettifoss und genießen eine Wanderung durch den Nationalpark Vatnajokull.

Komplettes Programm für Tag 7 ...

Bevor wir das Gebiet um Myvatn verlassen, machen wir einen kurzen Stopp in der geothermischen Gegend Namafjall. In dieser Gegend gibt es einige Sulfatars und brodelnde Schlammtöpfe, die umgeben von verschiedenfarbigen Schwefelkristallen sind. Wir werden mit Sicherheit den Schwefelgeruch riechen können. Weiter geht es zum wunderschönen Wasserfall Dettifoss. Dettifoss ist 45 Meter lang und 100 Meter breit. Nachdem wir diesen Wasserfall genossen haben, werden wir eine Wanderung im Nationalpark Vatnajokull machen. Dort gibt es viele Wanderwege und die Landschaft ist einfach nur umwerfend. Unsere Mittagspause werden wir in Mitten der Natur verbringen. Weiter führt uns unsere Tour in eine kleine Stadt an der Nordküste Islands namens Husavik. Auf dem Weg dorthin werden wir ein paar Stopps machen und können wenn wir Glück haben, Papageientaucher beobachten.

namaskard hot springs near myvatn

Die heißen Quellen von Namaskard in der Nähe von Myvatn

Tag 8: Walbeobachtung, Wasserfälle und die Stadt Akureyri

Wir machen eine Walbeobachtungstour, auf der wir nicht nur die Tierwelt, sondern auch die wunscherschöne Landschaft um uns herum genießen werden. Anschließend werden wir uns den berühmten Wasserfall Godafoss angucken. Als Nächstes fahren wir in die nördliche Stadt Akureyri, die jeder für sich frei erforschen kann.

Komplettes Programm für Tag 8 ...

Wenn es gewünscht wird, können wir eine Walbeobachtungstour organisieren, um in den Tag zu starten. Auf der Tour werden wir im Boot auf den arktischen Ozean fahren und ein einzigartiges Abenteuer erleben. Wir werden uns die Vielfalt der Meereslebewesen in einer faszinierenden Umgebung, geschützt von Bergen, anschauen. Weiter geht es zum Wasserfall Godafoss (Der Wasserfall der Götter). Dieser überwältigende Wasserfall ist ziemlich berühmt in der isländischen Geschichte, da er in enger Verbindung mit der Sage des Christentums gebracht wird. Der frühere Heidnische Häuptling Þorgeir Ljosvetningagodi war der Getzsprecher und -hüter des Althing (isländisches Parlament) im Jahr 1000. Ihm wurde die Amtsgewalt verliehen, ob Island dem Christentum angehören soll oder nicht. Sobald er zu dem Entschluss kam, dass sich die Isländer zum Christentum bekehren sollten, warf er alle seine Statuen in Form von heidnischen Göttern in den Wasserfall. Wir fahren weiter durch Fjorde im Norden Islands bis wir in der Stadt Akureyri ankommen. Akureyri wird oftmals als die “Haupstadt des Nordens” bezeichnet, da sie die meistbewohnteste Stadt Nordislands ist. In Akureyri, kann jeder nach Belieben die Stadt erkunden und hat Zeit um das zu tun, was er möchte.

The Godafoss Falls in North Iceland

Die Godafoss Fälle im Norden Islands, in die Idole hineingeworden wurden

Tag 9: Der Norden Islands

Am 9. Tag besuchen wir das Volksmuseum von Glaumbaer, wo wir unter anderem alte isländische Rasenhäuser sehen werden. Auch werden wir Borgarvirki besichtigen, eine beindruckende Festung, die aus Basaltschichten gebaut wurde, welche die Wikinger damals als Schlachtfeld benutzten. Weiter geht es nach Hvitserkur, ein Monolith, an dem es viele Vögel zu entdecken gibt.

Komplettes Programm für Tag 9 ...

Der erste Tagesstopp wird das Volksmuseum von Glaumbaer sein. In dieser Gegend gibt es sowohl alte Rasenhäuser, als auch die ersten Holzhäuser, die in dieser Region im 19. Jahrhundert erbaut wurden. Insbesondere die Rasenhäuser zeigen deutlich, wie die Wikinger in der Vergangenheit gelebt haben. Unser nächster Halt wird die Zitadelle in Borgarvirki sein, eine beindruckende Festung, die aus Basaltschichten gebaut wurde. Wir werden in das Gebiet hineinwandern, das sehr bekannt für isländische Sagas ist und welches von den Vikingern zu militärischen Zwecken genutzt wurde. Wenn wir zu der Halbinsel Vatnsnes fahren, werden wir Hvitserkur, einen 15 Meter hohen Monolith besuchen, der küstennah vor dem Festland steht. Viele Vogelarten leben hier. Der Stein markiert ihr Revier, da er voll von Vogelexkrementen bedeckt ist. Wir werden eine Wanderung in diese Gegend machen, welche sehr beliebt bei Fotographen ist, da sie durch ihre Schönheit wunderbare Motive darbietet. Während wir entlang der Halbinsel zu unserer Unterkunft fahren, sollten wir unsere Augen offen halten, da vielleicht die ein oder andere Robbe entdeckt werden kann.

Tag 10: Die Halbinsel Snaefellsnes

Heute werden wir die Halbinsel Snaefellsnes erforschen. Wir werden mit fermentierten Hai in Berührung kommen und werden auch die Gelegenheit haben welchen zu probieren. Desweiteren werden wir den Wasserfall Kirkjufellsfoss besichtigen, auf den Krater Saxholl wandern und Djupalonssandur – einen sandigen Strand und Buchtbereich – besuchen. Auch werden wir in Hellnar anhalten, einem alten Fischerdorf. Von dort aus gehen wir zu Arnarstapi - dem westlichsten Teil der Halbinsel. Unsere letzte Aktivität des heutigen Tages wird die Wanderung in der Schlucht Raudfeldsja sein, in der wir einen wunderschönen, versteckten Wasserfall vorfinden werden.

Komplettes Programm für Tag 10 ...

Wir starten in den Tag, indem wir das Hai Museum in Bjarnarhofn besuchen werden. In dem Museum werden wir über fermentieren Hai lernen, wie man diesen herstellt und die Gelegenheit bekommen welchen zu probieren. Nach dem Museumsbesuch besteht entweder die Möglichkeit zu einer nahegelegenden Kirche zu gehen oder einen Ort zu besuchen, an dem der Hai für mehrere Monate zum Trocknen aufgehängt wird. Unser nächster Stopp wird der Wasserfall Kirkjufellsfoss sein, wo wir zu einer kurzen Wanderung aufbrechen, um den Blick zu genießen, den wir von einem nahegelegenden Berg bekommen. Anschließend werden wir zu dem Krater Saxholl gehen und werden durch einfaches Kletteren die Spitze erreichen. Oben angekommen bietet sich ein besonderer Ausblick über die Gegend. Unser nächster Halt wird Djupalonssandur sein, ein sandiger Strand und Buchtbereich. Wir werden dort ein wenig spazieren gehen und den Ausblick genießen. In Djupalonssandur gibt es vier Steine, die Fischer benutzten, um ihre Kräfte zu messen. Wenn sie die Steine hochheben konnten, durften sie auf den Fischerbooten arbeiten. Wir können sie selbst ausprobieren und sehen, wie stark wir sind. Unser nächster Stopp ist das Fischerdorf Hellnar. Dort gibt es viele alte Häuser und eine Kirche, die sehr sehenswert ist. Wir werden einen Spaziergang durch den Ort machen und zu Arnarstapi gehen, dem westlichsten Teil der Halbinsel Snaefellsnes. Der letzte Halt des Tages ist die fabelhafte Schlucht Raudfeldsgja, die sich durch die Botnsfjall Berge schlängelt. Wir werden eine Wanderung in der Schlucht machen und einen traumhaften Wasserfall finden. Der Aufwand der Wanderung lohnt sich, denn die Landschaft sieht aus, wie aus dem Bilderbuch.

snaefellsnes Peninsula

Die Halbinsel Snaefellsnes

Tag 11: Gerduberg, Raudamelsolkelda, Deildatunguhver und die Mitternachtssonne

Am 11. Tag besichtigen wir die Basaltsäulen Gerduberg. Außerdem werden wir die Möglichkeit bekommen, kohlensäurehaltiges Wasser zu trinken, das direkt aus dem Boden von Raudamelsolkelda kommt und ein Ei direkt in einer heißen Quelle in Deildatunguhver zu kochen. Am Abend können wir einen Berg hochgehen, um von dort aus die Mitternachtssonne zu sehen oder uns einfach in unserer Unterkunft auszuruhen.

Komplettes Programm für Tag 11 ...

Heute starten wir den Tag, indem wir zum Gerduberg gehen. Gerduberg ist eine imposante Mauer bestehend aus wunderschönen Basaltsäulen, die geometrische Muster an den Klippen formen. Im Tal Hnappdalur gibt es ebenfalls einen Brunnen, namens Raudamelsolkelda, der das höchste Wasservolumen aller Brunnen auf Island besitzt. Hier gibt es die Gelegenheit, kohlensäurehaltiges Wasser zu probieren, dass direkt aus der Erde kommt. Als nächstes gehen wir zu Deildatunguhver, einer heißen Quelle, die den stärksten Strom aller heißen Quellen in Europa hat. Die Wassertemperatur ist 97°C und die Durchflussmenge beträgt über 180 Liter pro Sekunde. Hier gibt es die Möglichkeit ein Ei ganz natürlich im Boden zu kochen. Sobald wir in unserer Unterkunft angekommen sind, können wir uns entweder dort ausruhen oder einen nahegelegenden Berg hochgehen, um von dort die Mitternachtssonne zu genießen.

Waterfall Seljalandfoss

Der Wasserfall Seljalandsfoss an der Südküste Islands.

Tag 12: Hraunfossar Fälle, der Wasserfall Barnafoss und der Nationalpark Thingvellir

Heute werden wir zwei Wasserfälle besichtigen, Hraunfossar und Barnafoss. Anschließend werden wir einen Ort besuchen, der jedem Isländern am Herzen liegt, den Nationalpark Thingvellir. Dort werden wir deutlich sehen, wo die eurasische und nordamerikanische Kontinentalplatte aufeinander treffen. Thingvellir ist auch der Geburtsort des ersten Parlaments weltweit.

Komplettes Programm für Tag 12 ...

Ein Höhepunkt dieser Tour werden vermutlich die Hraunfossar Fälle sein. Diese Fälle bestehen aus einer Serie von Wasserfällen, die durch Bäche entstanden sind, welche zuvor über eine Strecke von 900 km durch poröse lava Felder geflossen sind. Die Wasserfälle gießen sich von Vorsprüngen in den Fluss Hvita. Ganz in der Nähe ist ein anderer Wasserfall names Barnafoss (der Wassefall der Kinder). Der Ursprung des Namens kommt von einem Unfall, der sich vor langer Zeit ereignet haben soll. Die Geschichte besagt, dass es einmal eine natürliche Brücke über den Wasserfall gegeben haben soll. Dort sollen zwei Kinder, die auf einer nahegelegenden Farm wohnten, in den Fluss gefallen und ertrunken sein, während sie versucht haben, den Fluss zu überqueren. Es wird erzählt, dass die untröstliche Mutter daraufhin die Brücke zerstört hat. Weiter geht es in den Nationalpark Thingvellir. Diese Gegend ist nur so gefüllt mit isländischer Geschichte. Wir werden uns den Ort angucken, an dem das weltweit erste Parlament im Sommer des Jahres 930 gebildet wurde. Eine andere Sache, die wir entdecken werden, ist der Platz, an dem die eurasische und nordamerikanische Kontinentalplatte aufeinandertreffen. Dort wird deutlich, wie die Platten auseinanderdriften und was für einen Einfluss dies auf die Gegend hat. Thingvellir hat einen Platz im Herzen jedes Isländers. Sowohl auf Grund der Schönheit, als auch wegen des historischen Hintergrunds. Anschließend geht es nach Reykjavik, nachdem wir einmal um die ganze Insel gefahren sind. Dort kann jeder die Stadt für sich erkunden und das machen, wozu er Lust hat.

Hraunfossar Falls cascading directly through lava

Die Hraunfossar Fälle sind wundeschön, da sie direkt durch das poröse Lava in den Fluss Hvita fließen

Tag 13: Höhlenexpedition, Blaue Lagune und Abreise

An unserem letzten Tag auf Island werden wir eine großartige Höhlentour in der Höhle Leidarendi machen. Außerdem werden wir die Blaue Lagune besuchen, einem berühmten natürlichen geothermischen Spa und werden Sie dann anschließend zum Flughafen bringen.

Komplettes Programm für Tag 13 ...

An unserem letzten Tag auf Island starten wir mit einer Tour durch die Leidarendi Höhle. Dieser Höhlenausflug nimmt uns mit an einen einzigartigen Ort Islands mit den spektakulärsten Lavatunnelhöhlen und Kratern. Diese wunderschönene Erscheinung enstand, als oberflächliches Lava fest wurde, aber das Magma weiter in den Tunneln floss. Bevor wir Sie zum Flughafen bringen, können wir, wenn es gewünscht ist, noch die berühmte Blaue Lagune, einem natürlichen Spa, einen Besuch abstatten. Das warme Wasser der Blauen Lagune ist reich an Mineralien wie zum Beispiel Schwefel und Kieselerde. Es wird angenommen, dass das Baden darin Menschen hilft, die Hautprobleme haben. Die Wassertemperatur in dem Bade- und Schwimmbereich der Lagune beträgt ungefähr 27-29°C. Das Wasser der Lagune wird sowohl für Erholungs- als auch für medizinische Zwecke genutzt. Anschließend bringen wir Sie zu Flughafen.

Public transport from KEF International Airport

Die Blaue Lagune

Fully licensed travel agency & tour operator