Menu

Hveravellir

Geothermalgebiet

Hveravellir ist ein einzigartiges Naturreservat, gelegen an der Kjölur-Route in der Mitte des westlichen Hochlandes zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull. Es gibt ein berühmtes natürliches Bad in der geothermalen Gegend. Es gibt Unterkunft für bis zu 50 Gäste und eine gute Campinggelegenheit mit WCs und Duschräumlichkeiten, sowie einem Restaurant.

Hotel class  


Kjalvegur F35 Highlands

N64° 51' 58.804" W19° 33' 42.403"

2 Houses, 38 Beds, 53 Sleeping bags


Hveravellir ist ein wundervolles Naturschutzgebiet auf der Kjolur-Hochlandstraße zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull. Hveravellir ist eines der erstaunlichsten Geothermalgebiete der Erde mit seinen rauchenden Fumarolen, wunderschönen Formen und kochendem Wasser. Egal ob Sommer oder Winter - hier lohnt es sich immer, sich umzusehen!

Wohnen und Essen

Hveravellir hat 2 Häuser für Unterkunft. Eins bietet Schlafsackunterkunft für 33 Personen und das andere nimmt 20 Personen in 3 Räumen auf. Hier sind sowohl gemachte Betten, als auch Schlafsackunterkünfte vorhanden. Während des Sommers betreibt Hveravellir ein kleines Restaurant mit 25 Plätzen. Im Winter ist dieses nur für Gruppen nach vorheriger Vereinbarung geöffnet. Zusätzlich gibt es in Hveravellir einen guten Campingplatz und Waschräume mit Duschen und Toiletten.

Verkehrsmittel

Hveravellir befindet sich auf der Kjölur-Hochlandroute (F35), die auf 200 km von Gullfoss im Süden quer durch das mittlere Hochland nach Blöndudal im Norden verläuft. Obwohl es sich um eine F-Straße handelt, ist Hveravellir im Sommer mit den meisten, nicht zu niedrigen Autos erreichbar. Die Entfernung von Gullfoss ist etwa 90 km und von Blöndudal etwa 110 km. Hveravellir befindet sich auf halber Strecke zwischen Reykjavik und Akureyri, mit etwa 200 km Distanz zu beiden Städten.

Während der Sommermonate bietet die Busfirma SBA-Nordurleid regelmäßige Bustransfers über die Kjölur Route an. Es gibt tägliche Abfahrten von Reykjavik und Akureyri um 08:00 Uhr. Der Bus aus Reykjavik hat folgenden Fahrplan: Hveragerdi (8:45), Selfoss (9:00), Geysir (zwischen 9:45 und 10:15), Gullfoss (zwischen 10:30 und 10:50), Hveravellir (13:10): Hier können Sie optimal für eine oder mehrere Nächte bleiben und die besondere Natur erleben, bevor Sie weiter Richtung Norden fahren. Der Bus fährt um 13:55 in Hveravellir ab und kommt um 17:00 in Akureyri an.

Der Bus aus Akureyri (Abfahrt 8:00) hält um 11:15 in Hveravellir. Von dort fährt er um 12:00 weiter und kommt nach kurzen Halten bei Gullfoss und Geysir um 17:00 in Reykjavik an.

Aktivitäten

Es gibt eine Reihe von Wanderrouten, zum Beispiel nach Rjupnafell, Thjofadalir, Jökulkrok und auf den Gletscher Langjökull hinauf. Längere Routen, zum Beispiel nach Hvitarvatn im Süden, entlang der alten Route über Kjalhraun oder entlang der Grenzen des Langjökull Gletschers sind ebenso möglich. Eine weitere, faszinierende Route führt entlang des Nordendes des Langjökull und durch Hallmundarhraun nach Husafell. Oder Sie folgen der Route um Hrutfell herum, von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick über die Gegend haben. Es bieten sich also schier grenzenlose Wandermöglichkeiten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Wenn Sie sich lieber tragen lassen wollen, statt selbst zu laufen, können Sie in Hveravellir auch an einer Reittour teilnehmen. In der Nähe befindet sich eine Reihe an Reitwegen. Sie können zwischen Touren von einigen Stunden bis einigen Tagen wählen. Die isländischen Pferde sind an dieses raue Terrain gewöhnt und in den Tagen der Besiedlung waren Pferde das einzige Transportmittel auf dieser Route.

Geothermischer Pool

Der Geothermalpool von Hveravellir ist ganz besonders! Es fließen sowohl kaltes, als auch heißes Wasser hinein, wodurch sich die Temperatur leicht regulieren lässt. 20 Personen können bequem gleichzeitig im Pool Platz nehmen. Das Becken und seine gesamte Umgebung sind wahrlich großartig, denn von hier können Sie die geothermale Gegend, das Kjalhraun Lavafeld und den Langjökull Gletscher sehen. Es gibt nichts vergleichbares, wie ein entspannendes Bad im heißen Wasser nach einer Wanderung im Hochland.

Fully licensed travel agency & tour operator